Basketball-Weihnachtsturnier

Vorweihnachtszeit am CSM – das bedeutete auch in diesem Jahr, dass alle durch Lebkuchen, Stollen und Plätzchen aufgenommene, überschüssige Energie beim Basketball-Weihnachtsturnier am CSM zielgerichtet in zählbare Punkte umgemünzt werden konnten. Zwei Tage vor dem Beginn der besinnlicheren Weihnachtsferien gelegen, zeigten 80 Schüler in 16 Teams noch einmal volle Einsatzbereitschaft, tolles Teamplay und ein sportlich-faires Miteinander. Die durch das musikalische Einheizen von Jakob Dost (Danke!) und frenetischer Unterstützung von außen aufgeheizte Stimmung sorgte für zusätzlichen Anreiz in an sich schon heiß umkämpften Begegnungen. Im Finalspiel der Altersstufen 5-7 boten Mia, Nelio, Louis, Timon und Finn aus der 6b zwar einen harten Kampf, musste sich am Ende jedoch Marlene, Lennard, Etienne, Ben und Anton aus der 7b geschlagen geben. Noch enger ging es im Finale 8-10 zur Sache: Dort trafen Lilly, Leo, Jannes, Wangu und Hannes aus der 8a bereits zum zweiten Mal auf das 10a-er Team mit Louisa, Nathi und Louis. Nach einem nervenaufreibend engen Spiel, mit spielerisch starken Szenen auf beiden Seiten und klasse Unterstützung von außen, musste sich das Team um Lilly erneut knapp geschlagen geben, und so gingen die Freikarten für das Weihnachtsspiel der Niners Chemnitz in diesem Jahr an die Teams der 10a und 7b. Als kleine Tradition etabliert hat sich zudem das Spiel der Lehrer gegen das siegreiche Schülerteam. In einem Spiel, das von der weiterhin tollen Atmosphäre von außen getragen wurde, konnte sich das Lehrerteam auch durch seine Neuzugänge Rebecca, Stephan sowie Hausmeister Holger behaupten. Mit der Auszeichnung von Jannes fand auch die anschließende Siegerehrung ihren kleinen Höhepunkt, und das CSM Weihnachtsturnier 2018 war Geschichte. Mit hat es sehr viel Spaß gemacht, und wenn ich mich an eure Gesichter erinnere, dann sehen wir uns bestimmt bei der nächsten Auflage wieder. Ich freue mich!

Holger

 

IMG 0343CSM1

Basketball WK II - Mädchen Dez 2018

Basketball WK II - Mädchen


Am 06.12.2018 fand das Regionalfinale der Mädchen und Jungen WK II im Sportgymnasium Chemnitz statt. Unsere Gegner waren das Karl-Schmidt-Rottluff Gymnasium & das Gymnasium Mittweida.

Im zweiten Aufeinandertreffen mit dem KSR Gym. (nach dem verlorenen Vorrundenspiel) waren wir alle hochmotiviert es anders zu machen. Wir spielten konzentriert und hatten weniger Respekt, selbst gegen die bekannten Vereinsspielerinnnen. Leider war der Korb wie zugenagelt und unsere gut herausgespielten Chancen blieben weitestgehend erfolglos. So entstand bereits zur Halbzeit ein mehr als 10Pkt. Rückstand. Auch in der 2. Halbzeit spielten die Mädchen konzentriert, gaben keinen Ball verloren, netzten aber nur selten ein und verloren das erste Spiel deutlich. Die gute Laune blieb für das zweite Spiel gegen Mittweida dennoch erhalten...jetzt erst recht!

Gegen das Gymnasium Mittweida lief es von Anfang an gut. Auf beiden Seiten wurde sich nichts geschenkt und die Defense erspielte immer wieder Gelegenheiten für Fastbreaks. Mal hatten wir einen kurzen Lauf, mal die Mittweidaerinnen. Bis kurz vor Schluss waren wir auf 4Punkte heran, spielten mit Herz dem Ausgleich bzw. dem Führungswechsel entgegen, doch konnten uns leider nicht mit Treffern belohnen. Am Ende belegten wir den 3. Platz und haben gezeigt, dass Teamgeist, Einsatz und Spaß am Spiel am wertvollsten sind. Danke an Nina T., Leona, Lilly, Lea, Marla, Lousia, Nina R. und Lilly S. (8a), ich bin stolz auf Euch, es war schön euch mit so viel Herz Basketball spielen zu sehen.

Stephan

basket dez 2018 k

Stadtfinale im Volleyball Dez 2018

Heute (4.12.18) fand das Stadtfinale im Volleyball für die die WK III männlich und die WK II weiblich statt. Während es die Jungen mit nur einer gegnerischen Mannschaft, der Josephinen Schule, zu tun hatten, mussten die großen Mädels gegen das Goethegymnasium und das Agricolagymnasium ran.
Die Jungen, Tim Hänel (aus der 5.Klasse!), Wangu, Ben, Jannes, Moritz, Leo und Hannes, konnten durch ihre gute Technik und gutes Spielverständnis auf dem Viererfeld alle drei Sätze deutlich gewinnen. Damit sind wir im Januar im Regionalfinale! Glückwunsch Jungs!
Die Mädchen hatten auf dem Sechserfeld die deutlich schwerere Aufgabe, da in beiden gegnerischen Mannschaften deutlich mehr Vereinsvolleyballerinnen als bei uns waren. Umso höher ist der Sieg gegen das Agricolagymnasium einzuschätzen und auch die knappe Niederlage gegen das Goethegymnasium zeugte von tollem Können. Bei den Mädchen haben wir uns zwar nicht qualifiziert, aber alle konnten Volleyball auf hohem Niveau, lange und spektakuläre Ballwechsel und höchsten Einsatz auf dem Feld bewundern. Danke an Felicitas, Marlene, Erisenka, Mia und wie in so vielen anderen Sportarten danke auch Nina T., Nina R. und Louisa. Bleibt am Ball!
Katja

04 12 2018 k

--> Bild groß <--

Stadtfinale Basketball JtfO 2018

Am Dienstag, 6.11.18 hatten wir ein Basketballturnier. Mit der Josephinenschule, dem Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium, der Diesterweg-Oberschule und uns waren es insgesamt 4 Schulen. Im 1. Spiel war unser Gegner die Josephinenschule. Das war unser schwerster Gegner. Die 1. Hälfte lief relativ gut; in der 2. Hälfte machte unser Gegner 6 Punkte hintereinander, aber dann haben wir trotzdem noch 21:14 gewonnen. Das Spiel danach war deutlich einfacher, aber aus einem nicht so schönen Grund: Ein Spieler hatte sich im vorherigen Spiel verletzt. Dadurch haben wir sehr deutlich gegen das Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium gewonnen. Im letzten Spiel waren unsere Gegner körperlich stärker, aber wir haben trotzdem 27:7 gegen die Diesterwegschule gewonnen. Wir sind schlussendlich 1. geworden und damit für das Regionalfinale qualifiziert. Unser Team aus Jannes, Wangu, Hannes, Rufus, Etienne und mir freut sich sehr darüber.

Ben