Basketball Regionalfinale WK III Januar 2019

Basketball Regionalfinale WK III — Jungen 

Nachdem Sieg in der Vorrunde/Stadtfinale waren die Jungen erneut heiß darauf ihr Basketballkönnen im Regionalfinale zu zeigen. Mit den Mannschaften aus Waldheim und Stollberg, waren zwar leider nur 3 insgesamt angereist, aber es sollte in unseren zwei Spielen hart gespielt werden. Gegen Stollberg, welche im ersten Spiel Waldheim schlugen, ging es dabei schon um den Turniersieg. In den ersten zehn Minuten starteten die Jungen konzentriert, ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, auch wenn die Intensität hoch und die körperlich harte Spielweise etwas gewöhnungsbedürftig war — der Großteil der Gegenspieler war einfach physisch weiter entwickelt. Schnelle Ballgewinne konnten Fastbreaks einleiten, nur war das Wurfglück noch nicht ganz auf unserer Seite. Zur Halbzeit lagen wir knapp zurück. Im zweiten Spielabschnitt wurde es noch körperlicher, in der Defense kämpfte jeder. Als wir gegen Ende immer noch knapp hinten lagen, versuchten die Jungs alles, wurden aber leider nicht belohnt. Ein knapper Endstand von 12:15 bescherte den Stollbergern den vorzeitigen Turniersieg.
Also war die Devise für das zweite Spiel, Spaß haben, auch gewisse Dinge auszuprobieren und Teambasketball zu zeigen. Es wurde in den ersten 10 Minuten auf beiden Seiten gepunktet, gute Bewegungen ohne Ball führten zu einfachen Würfen von Leo, Wangu & Paul, die nun besser ihr Ziel trafen. 10 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff verkürzte Jannis mit Korbleger und anschließendem Freiwurf auf 14:15. In der letzten Halbzeit ging es Knall auf Fall hin und her. Beide Teams rannten, hatten nahe Würfe und Korbleger, konnten aber selten einnetzen. Als wir Sekunden vor Ende immer noch mit 4 Punkten zurücklagen, gab jeder noch einmal sein Bestes in der Defense, der Ball könnte sogar noch einmal erobert werden - doch fand nicht unser erhofftes Ziel. Somit verloren die Jungs auch das zweite Spiel knapp. Was mich dennoch am meisten beeindruckt hat war, wie ihr als Team den körperlich größeren Gegenspielern alles abverlangt habt. Ihr konntet alle durch eure Schnelligkeit, Feldübersicht und Fähigkeiten am Ball mithalten, bzw. ward manchmal sogar überlegen. Vielen Dank an Hannes, Etienne, Wangu, Rufus, Jannis, Leo und Paul. Weiter so Jungs! — Stephan

RegioFinale WKIII

Basketball Regionalfinale WK III — Mädchen

Im Regionalfinale der Mädchen waren wir, kurz gesagt, die einzige Mannschaft in der Sporthalle. Die Mädchen hatten somit leider nicht die Chance ihr basketballerisches Können unter Beweis zu stellen, unterstützten dafür die Jungs so gut sie konnten. Vielen Dank an Euch Vier! Eure aufmunternden Worte nach den Spielen halfen den Jungen glaub ich sehr. Somit sind Linnea, Luna, Luise und Marlene für das Landesfinale qualifiziert und könnten die Fahrt nach Dresden vielleicht auch wagen? — Stephan

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren