Buchtipp

Buchtipp Oktober: BUCHMESSE-GASTLAND NORWEGEN

BUCHMESSE-GASTLAND NORWEGEN

Teil 1 – Mehr als nur Krimis

Trolle, Tiere, Taugenichtse. Theodor Kittelsens nordische Märchenwelt. (ab 6 J.)
Auswahl: Peter Chr. Asbjørnsen u. Jørgen Moe. Hrsg. v. Diethild Plattner.
Übersetzung: Bresemann, Friedrich; Quam, Nana.
978-3-8251-7632-7, Urachhaus, 2009, 208 S. mit ca. 50 Bildern und zahlreichen Vignetten v. Theodor Kittelsen, geb. in Halbleinen, 26.00 EUR
In Theodor Kittelsens Illustrationen wird all das lebendig, was norwegische Volksmärchen so besonders macht: der König als Großbauer, der Pfeife raucht und auch schon mal seine Hühner selbst füttert, der bedächtige Taugenichts Aschenper, der schließlich Prinzessin und halbes Königreich gewinnt, und natürlich die Trolle, plump und dumm, Personifikationen der rohen Naturgewalten. Das alles gewürzt mit nicht immer nur zartem Humor...
Die Märchensammlung von Asbjørnsen und Moe ist fast so bekannt wie Grimms Kinder- und Hausmärchen. Nicht so der Illustrator, der die Vorstellung von dieser Märchenwelt am meisten prägte: Theodor Kittelsen. In dieser Ausgabe soll er uns mit seinen Bildern wieder verzaubern, zum Lachen bringen - und mitunter einen Schauer über den Rücken jagen.

Buchtipp September: ABENTEUER RAUMFAHRT

ABENTEUER RAUMFAHRT

Bizony, Piers; Chaikin, Andrew; Launius, Roger: Das NASA Archiv. 60 Jahre im All / The Nasa Archives. From Project Mercury to the Mars Rovers.
978-3-8365-7994-0, Taschen Verlag, 2019, 468 S., geb., Preis: 100.00 EUR
Als die NASA, die National Aeronautics and Space Administration, 1958 ihren Betrieb aufnahm, war das auch ein Akt der Psychohygiene für eine geschockte und hysterisierte amerikanische Nation, über die seit einem Jahr piepend russische Sputniks hinwegzogen. Wenige Jahre später hatte sich das Häufchen von Rocketmen, Technikern und Testpiloten, die schon früh von PR-Profis Unterstützung erhielten, zu einem führenden Technologieunternehmen und einer Mythenfabrik gemausert. Astronauten wurden zu neuen Nationalhelden, und Programme wie Mercury, Gemini und schließlich Apollo fesselten Millionen, lenkten vom atomaren Wettrüsten und kriegerischen Konflikten wie in Vietnam ab und machten Cape Canaveral zu einer nationalen Pilgerstätte.
Die Mondlandung, das berühmte Bild der "Blauen Murmel", das ein Bewusstsein für das "Raumschiff Erde" weckte, die Shuttle-Flüge und zahllose Sondenmissionen durch das Sonnensystem und mit Voyager über seine Grenzen hinaus, aber auch Katastrophen wie der Verlust der Challenger- und Columbia-Mannschaften schrieben Technik-, Wissenschafts- und Mediengeschichte. Wer erinnert sich nicht an die Bilder von Armstrong und Aldrin auf dem Mond, von startenden und landenden Raumfähren, vom Aufbau der ISS-Weltraumstation, von Astronauten auf Außenmission, an die faszinierenden Ansichten des Universums, die das Hubble-Weltraumteleskop geliefert hat, oder an die Marspanoramen der Rover-Fahrzeuge? Heute verfolgen Millionen von Menschen weltweit die Arbeit der NASA über die sozialen Medien; allein das erste Foto von Pluto in hoher Auflösung brachte der NASA auf ihrem Facebook-Profil innerhalb eines Tages mehr als 320.000 Interaktionen und über 152.000 neue Follower ein.
Diese Sammlung, die in Zusammenarbeit mit der NASA entstand, zeichnet mit über 500 historischen Fotografien und seltenen Konzeptdarstellungen, die unter Einsatz modernster Techniken neu abgetastet und überarbeitet wurden, die Geschichte der National Aeronautics and Space Administration von den Anfängen bis den aktuellsten Missionen nach. Texte des Wissenschafts- und Technikjournalisten Piers Bizony, des ehemaligen NASA-Chefhistorikers Roger Launius und des Apollo-Historikers und Bestsellerautors Andrew Chaikin runden diese umfassende Darstellung ab.

Buchtipp August: UNTERWEGS SEIN

UNTERWEGS SEIN

Haubrich, Anna; Vougessis, Christoph: Per Anhalter über den Atlantik.
Raus aus der Schule, rein ins Abenteuer.
978-3-667-11580-5, Delius Klasing, 1. Auflage 2019, 286 S.m. 44 Farbfotos, kart., Preis: 16.90 EUR
Wohin mit sich selbst nach dem Abitur? Viele junge Menschen möchten sich nicht sofort in den "Ernst des Lebens" stürzen. Die Welt entdecken, echte Freiheit erleben und neue Erfahrungen machen, bevor der Alltag mit Studium, Job und Familie einkehrt - ein Traum für viele frisch gebackene Abiturienten.
Christoph Vougessis und Anna Haubrich haben diesen Traum gelebt: Nach dem Abi zogen sie los, der eine mit seinem vierzig Jahre alten Segelboot Shalom von Hamburg aus, die andere als Tramperin aus Süddeutschland. Hals über Kopf verliebt - junges Glück unter Segeln. Das Schicksal führt sie auf La Gomera zusammen. Sie lernen sich kennen, verlieben sich und segeln gemeinsam über den Atlantik. Zwischen Sonnenuntergangsromantik und stürmischer See wachsen die beiden zusammen und erleben einen unvergesslichen Abenteuerurlaub. Bei Flaute schwimmen sie im Meer und geben den Fischen Namen. Sie stellen fest, dass ein Leben als Vegetarier auf dem Ozean nicht immer einfach ist und schaffen Abhilfe mit Pommes Frites. Und sie treffen auf viele neue Freunde, in fremden Kulturen und unter anderen Reisenden. Doch auch auf hoher See ist nicht alles eitel Sonnenschein. Shalom ist ein treues Boot, aber doppelt so alt wie ihr Skipper. Ein Leck hier, eine Havarie da - Christoph erlebt auf dieser Reise Momente, die ihn an seine physischen und psychischen Grenzen stoßen lassen. Anna dagegen verfolgt ihren ursprünglichen Plan weiter und reist nach vier Monaten gemeinsamer Zeit allein nach Mexiko und Guatemala.
Erwachsenwerden am anderen Ende der Welt
In "Per Anhalter über den Atlantik" erzählen Christoph und Anna ihre gemeinsame Geschichte aus zwei Perspektiven. Eine Geschichte über eine Zeit weit weg von Konsumgesellschaft und Zwängen, eine Zeit der Freiheit und des gemeinsamen Glücks, aber auch über eine Zeit, die sie beide hat erwachsener werden lassen. Ehrlich und offen berichten die sympathischen jungen Segler über die Hochs und Tiefs, die Abenteuer und Schieflagen ihrer Weltreise. Eine wunderbare Mischung aus Liebesgeschichte und Abenteuerroman!

Buchtipp-Start

Buchtipp des Monats

erstellt von Buchdienst Rattei: hier
Archiv:-->  hier entlang  <--