Geometrie-mit-Taxis

Geometrie mit Taxis, die Köpfe der Hydra
Und andere mathematische Spielereien

Martin Gardner

In dem Buch von Martin Gardner geht es um Probleme und meistens auch um deren Lösung. Diese Probleme sind nicht nur mathematisch sondern auch physikalisch und chemisch. So kommt schon in ersten Kapitel die Frage nach einer zweidimensionalen Welt auf. Diese Welt hat ihr eigenes Universum, das unseren sehr ähnelt. Der Mathematiker A. K. Dewdney hat sich nach dem Roman eines Geistlichen dem "Planiversum" zu gewandt. Er hat sich desen Physik, Biologie und Chemie vorgestellt und hat darüber Bücher geschrieben und Vorlessung gehalten.Viele Dinge (alltägliche Probleme, alte Rätsel, usw.) werden Mithilfe von Parabeln, Graphen, Digraphen usw. erklärt. Wer Graphen und Parabeln kennt und mit sogenannten "Digraphen" nichts anzufangen weiß dem Hilft die nächste Textstelle:

In der Graphentheorie wird ein Graph als eine Menge von Punkten definiert, die durch Linien miteinander verbunden sind; die Punkte heißen Knotenpunkte oder Ecken, die Linien Kanten (dasselbe Punktepaar also 2 oder mehr Kanten verbindet). Wenn man jede Kante eines Graphen (beispielsweiße durch Einzeichnen einer Pfeilspitze) eine richtung zuordnet, also eine Reihenfolge ihrer endpunkte herstellt, heißt der Graph gerichtet oder Digraph, und eine gerichtete Kante heißt auch Bogen.

Mit so einen Digraphen kann man nicht nur Sachen darstellen, sondern damit auch Auflösen. Zum Beispiel berühmte "Flußüberquerungsaufgaben", dazu gehören: Missionaren und Kannibalen, der eifersüchtige Ehemann und der Händler mit dem Boot, Wolf, Ziege und Kohlkopf. Der eifersüchtige Ehemann: Drei eifersüchtige Ehemänner (3) mit ihren Frauen (3+3=6) wollen ein Fluß überqueren haben aber nur ein Boot welches 2 Personen transportieren kann. Eine Frau darf aber nie mit einem fremden Mann alleine sein, geht das? Wenn man das Problem oder Rätsel ohne den Digraphen angeht hat man lange zu knobeln. Mit einem Digraphen ist es eine Angelegenheit von 5 Minuten.

Einschätzung/Kritik: Ich fand das Buch interessant, hatte aber oft Probleme beim Lesen weil mit vielen Fachausdrücken und mathematischen Wörtern,erklärt wurden. Am besten fand ich das "Planiversum" weil diese Welt sehr interesse weckend beschrieben wurde. wie zum Beispiel die Chemie: besteht aus 16 Elementen die ersten beiden sind Wasserstoff und Helium.

Valentin Hübner

Kommentare   

0 #3 invitations wrong 2017-03-18 13:38
I love your writing style genuinely enjoying this site.
Zitieren
0 #2 Jeffry 2017-02-19 18:15
Saved as a favorite, I love your blog!
Zitieren
0 #1 Bethany 2017-02-19 09:13
These are actually impressive ideas in regarding blogging.
You have touched some nice things here. Any way keep up wrinting.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren