Geheimsprachen

Meine Buchvorstellung zu dem Buch Geheimsprachen von Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher

Das Buch handelt, wie der Name schon sagt, von Geheimsprachen. In dem Buch werden viele verschiedene Geheimsprachen, von den in der Antike bis Heute verwendeten, genannt und erklärt. Dabei werden sowohl deren Vor- und Nachteile als auch ihre Erfinder vorgestellt. Die Erklärungen sind anfangs sehr einfach, werden jedoch von Verfahren zu Verfahren schwerer. Zum leichteren Verständnis, werden viele einfache und praktische Beispiele gegeben, die jedoch zum Ende hin weniger leicht zu verstehen sind. Wo die Geheimsprache anfangs noch aus Buchstaben bestand, werden ab der Mitte des Buches fast ausschließlich Zahlen und Formeln eingesetzt.

Beispiel:
Seite 26 von 123, Cäsar-Code:
Klartextalphabet: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geheimtextalphabet: M U C D L K X W J Q A N E Z O V F B G H I P T Y R S

Seite 60, Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch (mit "Schlüsseln" werden Geheimtexte ver- und entschlüsselt):

"Zurückverfolgung der Berechnung der von Person A erhaltenen Zahl k:
k = βa mod p = (sb)a mod p = sba mod p

Entsprechend ergibt sich für die von Person B berechnete Zahl:

k = αb mod p = (sa)b mod p = sab mod p".

Während diese Geheimsprachen vorgestellt und erklärt werden, werden gleichzeitig verschiedene Fragen beantwortet, welche mit der Zeit im Buch entstehen. Aber es wird auch deutlich gemacht, dass Geheimsprachen nicht nur von Militär und Geheimdiensten benutzt wird. Vielmehr wird der alltägliche, oft auch unbewusste, gebrauch von Geheimsprachen bewusst gemacht. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, bin ich der Meinung, dass das Buch an sich sehr interessant und leicht geschrieben ist. Das eigentlich schwere ist das Thema. Zwar wird man nicht "ins kalte Wasser gestoßen und man muss schwimmen", denn die Einführung und das erste Kapitel machen einen Einstieg in das Thema leicht, jedoch werden einem nur die Grundzüge beigebracht und man muss dann schwimmen. Jemand der sich für Geheimsprachen interessiert wird das Gefühl der Verwirrung sicher nicht haben. Ich jedoch bin jemand den das Thema nicht so sehr interessiert. Doch im Allgemeinen ist das Buch sehr informativ.

Geheimsprachen von Albrecht Beutelspacher; C. H. Beck Wissen; Beck-sche Reihe 2071

ISBN: 3 406 41871 6

Salomon Brunner

Kommentare   

0 #1 Schwarzmann 2015-06-17 04:59
Ich finde Geheimsprachen besser, wenn man sie auch schreiben kann. Denn, wenn jemand dein Tagebuch doch öffnen kann, weiß er nicht, was drin steht, weil er die Geheimsprache nicht kennt.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren