Das-Mathe-Gen

DAS MATHE-GEN

von Keith Devlin

Als ich den Buchtitel " Das Mathe-Gen" las, dachte ich erst es würde nur von menschlichen Genen gehen.
Es geht aber vielmehr um Fragen wie: Was ist eigentlich Mathematik?, Hat jeder ein Mathe-Gen?, Was bedeutet Zahlensinn?, Hat das Gehirnvolumen etwas mit der Intelligenz eines Menschens zutun? Können Babys zählen?,?.oder Tiere?. Keith Devlin möchte in dem Buch nachweisen, dass Sprache und Mathematik gemeinsame biologische Wurzeln haben. Dies bringt er Anschaulich mit Experimenten und Situationen, welche täglich passieren, rüber.
Am Anfang (das Vorwort) fand ich das Buch schwer zu lesen, das lag sicherlich daran, dass Keith versucht hat in den 3 Seiten seinen Buchinhalt, in 302 Seiten, vorzustellen. Ab der 20. Seite war es für mich wiederum sehr interessant. Die Gründe dafür zu kennen, dass viele Leute nicht mit Mathematik umgehen können. Ich bin selber ja etwas Mathematiktalentierter und kann es manchmal nicht so richtig verstehen, warum manche Leute für mich einfache Aufgaben nicht kapieren. Dass die Frage geklärt wurde, ob Babys bzw. Kleinkinder rechnen können, fand ich auch sehr schön. Ich hab auch gleich kleine Versuche mit einem Kleinkind gemacht, auf welches ich mal aufgepasst habe. Nur leider war mir die Zeit zu kurz
. Für ein solches Buch braucht man viel Zeit und Ruhe. Aber es fesselt einen nicht direkt. Ich bin froh durch dieses Buch einiges gelernt zu haben.
Ein Experiment (Dieses könnt ihr selber machen):
1-1=?
4-1=?
8-7=?
15-12=?
Und dann denken Sie sich eine beliebige Zahl zwischen 5 und 12. Irgendeine. Fertig? Sie haben die 7 gewählt, nicht wahr? Woher ich das wusste? Weil mir klar war, dass sie ihrem angeborenen Zahlensinn folgen würden. Warum 7? Bei den vier Rechenaufgaben handelte es sich ausschließlich um Subtraktionen. Sie waren zwar alle sehr leicht, aber ausreichend, um Ihr Gehirn auf einen "Subtraktions-Modus" einzustellen. Als sie dann mit den beiden Zahlen 12 und 5 konfrontiert wurden, rechnete ihr Gehirn unbewusst "12-5"- und kam auf die Zahl 7.
Ich hatte die Zahl 9 genommen. Na ja vielleicht klappt es bei euch!
Margarethe Nehler

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren