Linus-Times Neujahr2011

Dezember 2010/Januar 2011

1.Teil Alte Supermächte-Das alte Japan

Das Wort „Japan“ bedeutet im altjapanischen „saburai“ und daher leitet sich wahrscheinlich das Wort Samurai ab. Das Oberhaupt der Japaner nennt man Shogun, der erste von ihnen wurde 1603 gekrönt, wer seinem Wort widersprach war dem Tode geweiht. Sein wichtigstes Gesetz besagte, dass kein Japaner je Japan verlassen und kein Ausländer es betreten dürfe. Japan wurde wahrscheinlich um 10000 v. Chr. von Siedlern aus China und Sibirien entdeckt. Daraus entwickelte sich eine wachsende Macht auf den vielen kleinen Inseln. Der Glauben war der Shinto, später kam der Buddhismus mit dazu. Japan wurde von Grafen - denen Bruchteile des Landes gehörten – regiert. Diese kämpften darum, möglichst große Bereiche der Insel zu beherrschen. Daraus entwickelten sich große Bürgerkriege. Unter diesen Grafen dienten auch die Samurai.

Dies waren adelige Soldaten die man auch „Bushi“ nannte. Kurz nach der Entdeckung von Südamerika reisten viele Europäer zufällig nach Japan. Sie brachten das Gewehr nach Japan was die japanischen Schmiede zu einer Superwaffe ausbauten. Und so wundert es nicht, dass die japanische Armee bald mit einer riesen Flotte nach China aufbrach, wo sie viele Menschen töteten. Nach dem großen Krieg gegen China und Korea ließen die Japaner wieder Ausländer in ihr Land was sie später zu einem Hightechland machte.

Die nächsten Linus – Times am 1. Februar 2011
Die Abschlussfrage:
Wie heißt die Sprache in Japan?
  1. Kanji
  2. Hiragana
  3. Katakana
Lösung der letzten Abschlussfrage:
c)Im 18. Jahrhundert n. Chr. bei dem Bau einer Wasserleitung.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren