Mirpzahlen

Mirpzahlen
Mirp - rückwärts gelesen von Prim
Mirpzahlen sind also Primzahlen, die vorwärts und rückwärts gelesen, eine (Korrektur) andere Primzahl ergeben.
Beispiele sind 13 und 31, 17 und 71, aber auch 1069 und 9601. (aber nicht die 11)
Im Englischen werden sie emirp genannt.
Die Mirpzahlen sind also eine Teilmenge der Primzahlen. Ob es unendliche viele Mirpzahlen gibt, konnte ich bisher noch nicht finden.


--> Primzahltester <--

Kommentare   

+2 #1 ste fre 2015-12-01 19:06
Hinweis zur Definition Mirpzahl:
diese ist nicht korrekt, es muss heißen:

Mirpzahlen sind also Primzahlen, die vorwärts und rückwärts gelesen, eine ANDERE Primzahl ergeben.
Ansonsten wäre z.B. die 11 auch eine.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren