Sizilien - Tag 6

Der heutige Morgen hat uns echt angekotzt (vor allem Charlotte). Daraus schlussfolgern wir: Trinkt abends niemals mehr als 3 Gläser Orangensaft! Nach dem Frühstück gingen wir wie gewohnt an unsere Arbeit. Hier ein Insider: Viele wurden inzwischen schon ermordet und irgendwie ist den meisten schon klar, wer jetzt noch wen ermorden muss. Auf Grund von ein paar Bummelletzten fiel unser Mittagessen besonders spät aus - die Hungerbeschwerden waren unerträglich! Eigentlich sollte es anschließend wieder an die Arbeit gehen, doch da das auf freiwilliger Basis war, kann man sich den unglaublichen Andrang erdenken. Nach wahlweise harter Arbeit oder auch entspannten Bräunungseinheiten bei herrlicher Sonne,  beschlossen wir, noch einen kleinen Ausflug nach Paternó zu unternehmen. Schon auf dem Weg dorthin merkten wir, dass eine fehlte. Wo war Paula? Während Andreas sie holen fuhr, bewunderten wir den Sonnenuntergang.
Sehr wunderten wir uns in Paternó über die vielen alten Männer, die auf dem Marktplatz "schnackten". Wir deckten uns mit Tonnen von traditionell sizilianischem Gebäck ein und zu unserer Freude sprach die Verkäuferin Deutsch. Zurück im Casa delle Acque gab es eine Menge Essen (schon wieder). Jetzt sind wir müde ...

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren