Sizilien Blog 2019

sizilien 2019

Sizilien 2019 - Tag 2

Nachdem wir gestern Abend schon alle um neun im Bett lagen, wachten wir heute Morgen aus einem Dornröschenschlaf auf. Unglaublich, was zehn Stunden Schlaf ausmachen!
Das italienische Frühstück mit sizilianischem Orangenblütenhonig, selbst gepresstem Orangensaft, frischem Brot und ganz viel Olivenöl, welches uns Energie für den Tag gab, war sehr lecker. Anschließend ging die Serpentinenfahrt zum Ätna los. Nach einem Stopp bei einem mit Lava verschütteten Haus ging es zum Nebenkrater weiter. Die einen schossen ein paar Fotos, während die anderen Steine in den Krater warfen. Auf dem Weg nach unten, machten wir einen kleinen Abstecher zu einer der ältesten Kastanien der Welt. Mit Sehnsucht zum Meer fuhren wir den Ort Pozillo an. Dort genossen wir die Sonne und das Rauschen des Meeres. Langsam kam der Hunger auf. So beschlossen wir an einem Supermarkt Halt zu machen. Zuhause angekommen, ließen wir den Nachmittag in verschiedensten Varianten ausklingen. Die einen pokerten, die anderen unterhielten sich über Gott und die Welt. Am Abend erfreuten wir uns an Bratkartoffeln, Omlette, einem Getreidemix und lila Blumenkohl, gemacht von Ajasta. Marlas super Orangen-Schokokuchen wird uns morgen den Tag versüßen.

Maximilian Schlenkrich, Louisa Melzer, Marla Seidel und Nina Thieme

IMG 0159

IMG 0169

IMG 0170

IMG 0173

IMG 0190

IMG 0197

Sizilien 2019 – Tag 1

Unser erster Tag begann bereits am Dienstag um 23 Uhr, als wir vom Chemnitzer Schulmodell, Richtung München los fuhren.
Bereits im Bus schliefen manche, nach der Ankunft am Münchner Flughafen versuchten andere ihr Glück im Terminal. Unser Flug ging 5.55 Uhr, Richtung Catania und Hoffnung auf wärmeres Wetter.
Auch im Flugzeug hatten einige Probleme zu schlafen, dies wurde jedoch durch 3 Babys erschwert.
In Catania angekommen, erfüllte sich unsere Hoffnung auf milderes Klima und auf hübsche Italiener/Innen ;)
Nach 2 Stunden langen Wartens, bekamen wir auch unsere Mietautos und fuhren Richtung „Casa delle Acque“, wo wir freudig von Niraf und extremst bekanntschaftsfreudigen Hunden empfangen wurden.
Wir tranken Kaffee, Orangensaft, aßen Käse, Avocados, wurden herumgeführt und versuchten immer noch Schlaf aufzuholen.
Gegen späten Nachmittag entschlossen wir uns, noch einen Ausflug in die nah gelegene Stadt Paternò zu unternehmen, gefolgt von den Hunden Boris und Alba.
In Paternò sahen wir uns den Sonnenuntergang an und danach gingen wir zurück. Im Casa delle Acque angekommen, aßen wir zu Abend und nun freuen wir uns auf die nächsten Tage.
Lustigste Aktion des Tages: Lukas und Christoph verursachten einen kompletten Stromausfall durch das unverständliche Verlangen nach warmen Wasser beim Duschen. (Der Warmwasserboiler wurde angeschlossen).
Jakob Dost & Joel Mühlmann

2019 Tag1

kleiner Imbiss

2019 Tag1 2 

Rundgang

2019 Tag1 3

Castello

2019 Tag1 4

Boris und Christoph an der Leine

2019 Tag1 5

Pasta im Überfluss