Sizilien Blog 2019

sizilien 2019

Sizilien 2019 - Tag 11

4000kg Orangen in stabile Paletten stapeln, Koffer packen, ein letztes leckeres Mittagessen und dann der große Abschied. Am Nachmittag ziehen die Wolken vom Etna und unser Flugzeug fliegt in einem großen Bogen um den rauchenden Krater. Unter uns erkennen wir das Castello von Paternò, sehen den Flusslauf des Simeto und denken an die lieben Menschen die wir da getroffen haben.
Arrivederci Sicilia!

Tag11 1

Tag11 2

Tag11 4

Sizilien 2019 - Tag 10

Nach getaner Arbeit, heute verdienter Ausflug

… die lange Autofahrt wurde mit einer schönen, einsamen Meeresbucht mitten in einem Naturschutzgebiet beendet. Ein kleiner Spaziergang und schwubs - schwammen die ersten im saukalten Mittelmeer. Während wir uns sonnten, ließen wir uns den stürmischen Wind um die Nase wehen. Mit sandigen Klamotten fuhren wir in die antike Stadt Syrakus. Durch super leckeres Eis luden wir die Batterien auf, um Syrakus unsicher zu machen. Wir kauften Souvenirs, Postkarten und Pistaziencreme. Danach ließen wir uns bei Sonnenuntergang unser Abendessen schmecken.

„Da schimmern in Abendroths Strahlen
Von ferne die Zinnen von Syrakus...“

Louisa, Maximilian

2019 Tag10 1

Das Casa delle Acque im Morgenlicht.

2019 Tag10 2

Der Etna, heute mal ohne Schnee.

2019 Tag10 3

Eine Bucht ganz für uns allein ...


2019 Tag10 4

2019 Tag10 5

2019 Tag10 6

Syrakusa, die Stadt durch die schon Archimedes lief

2019 Tag10 9

2019 Tag10 7

2019 Tag10 8

GELATO!!

Sizilien 2019 - Tag 9

18 Pflücker
18 Scheren, nein 16, oh nur noch 13
2 Orangenhaine
319 Orangenkisten
3 Hunde
ganz viel leckeres Essen
12 Eier
1 kg Mascarpone
14 EL Zucker
Kaffee
Kakao
4x400g Biscuits
Eier trennen
Zucker zum Eigelb geben
Mascarpone rühren bis sie cremig ist
Biscuits kurz in Kaffee tränken (Kaffee davor in Kühlschrank)
Boden mit getränkten Biscuits belegen
Eiweiß zu Eischnee schlagen
Eischnee, Zucker-Eigelb-Masse und Mascarpone unterhebend vermischen
Biscuits und Ei-Mascarpone-Masse circa zwei Mal abwechselnd schichten
mit Kakao bestäuben
bis zum Verzehr kühlen
Orangen mit braunen Stellen aussortieren
Orangen mit Frostschäden aussortieren
zu kleine Orangen aussortieren
weiche Orangen aussortieren
14kg in die Kiste packen
Müll trennen
Toilettenpapier nicht ins Klo, sondern in den beistehenden Mülleimer
kein Leitungswasser trinken, nur gefiltertes
Gute Nacht

2019 Tag9 0

2019 Tag9 1

2019 Tag9 2

2019 Tag9 3

2019 Tag9 5

2019 Tag9 7

Sizilien 2019 - Tag 8

Kurzes Frühstück, lange Ernte - zweiter Ernte- und Sortiertag.

Mit viel Kraft und Motivation machten wir uns am Morgen auf, um 120 Kisten zu ernten. Nach dem wir einen großen Teil geerntet hatten und die Motivation nachließ, gab es erst mal ein Picknick im Orangenhain bei Sonnenschein.

Gestärkt ging es an die letzten paar Kisten für diesen Tag. Wieder zu Hause angekommen, machten wir uns nach einer kurzen Pause ans Orangensortieren. Nach getaner Arbeit (mittlerweile sind schon 220 Kisten fertig) bereiteten wir das Abendessen vor. Heute stand selbst gemachte Pizza auf dem Plan. Aus dem Steinofen hat es ausgezeichnet geschmeckt und nun müssen wir uns beeilen, dass wir vor dem Einschlafen diesen Blogeintrag zu Ende ges ...

Pia und Louisa

 

2019 Tag8 3

2019 Tag8 4

Nicht jede Orange ist froh, gepflückt zu werden ...

2019 Tag8 5

2019 Tag8 6

2019 Tag8 8

2019 Tag8 7

Aus Sizilien mit Herz ...

Sizilien 2019 - Tag 7

Nun wird es Ernst! - der erste von 3 Ernte – und Sortiertagen.
Wenn 4 Tonnen Orangen in Chemnitz ankommen sollen, dann müssen hier 6 Tonnen gepflückt und sortiert werden. Der Frost setzte den Orangen dieses Jahr kräftig zu, weswegen eine Menge Orangen aussortiert werden mussten.
Es wäre also wünschenswert, wenn Jan vorbeikäme und seine 30 Kisten selbst pflücken würde ;)
Der Ätna hat sich am Morgen mit neuem Schnee geschmückt und uns wunderbare Motive für unzählige Fotos gegeben. Doch das sieht man ganz gut auf den beigefügten Bildern.
105 Kisten mussten am heutigen Tag geerntet werden.
Mit viel Motivation und Kraft fuhren wir uns also nach dem Frühstück zum Ernten.
Der tief blaue Himmel, der weiße Ätna, strahlend gelber Klee und … orange Orangen waren die Dinge, die wir während der Ernte erblickten.
Nach kraftraubenden 4 Stunden waren die 105 Kisten mit Orangen voll bestückt.
Nun fuhren wir zurück ins Casa delle Acque und genossen unser wohlverdientes Mittagessen.
Nach einer kurzen Pause sortierten wir nun die gepflückten Orangen.
Durch den Frost mussten wir grob 1/3 aussortieren. Wir füllten am Ende 105 kleine Kisten, die sich bald auf dem Weg nach Chemnitz befinden werden. Das sind mehr als 1,3 Tonnen frische Orangen. Morgen geht’s weiter.

von Jakob

2019 Tag7 1

2019 Tag7 2

2019 Tag7 3

2019 Tag7 4

2019 Tag7 5

2019 Tag7 6

2019 Tag7 7

2019 Tag7 8

Sizilien 2019 - Tag 6

Mit frischer Orangenkonfitüre und Lilien startete ein weiterer Tag in Sizilien.
Nach dem Frühstück wuschen einige auf, andere brachten die Kisten voll frisch geernteter Orangen den Berg hinauf.
Anschließend ging es weiter, wir sortierten Orangen heiter.
Bestellungen wurden gepackt, Holz gehackt und rumgeschnackt.
Danach wurden Wimpern gebogen und Hemden angezogen.
Catania, eine Stadt aus Lavastein, man muss keinen ganzen Tag dort sein.
Nach langen Shoppingstunden, hatte nicht jeder etwas gefunden.
Anschließend wurde nicht mehr gelacht, denn Rebecca wurde zum Flughafen gebracht.
Zu Hause angekommen kamen Karina, Stephan und Janusz angeschwommen.
UNO haben wir gespielt, bis keiner mehr durchhielt.
Erst mussten einige Orangen pressen, dann wurde gegessen.
Alle kamen in Rudeln denn es gab eine Menge Nudeln.
Ohne Wende ging der Abend zu Ende.
Rebecca geht jetzt zum Karneval und sagt: „Helau!“. Wir fallen jetzt ins Bett, Ciao Ciao.

Louisa, Marla, Max, Nina und Ronja W.

2019 Tag6 1

2019 Tag6 2

2019 Tag6 3

Sizilien 2019 - Tag 5

Tag 5
Sonntag: Der katholische Arbeitstag
Wir starteten in den Sonntag mit leckeren Eierkuchen, zubereitet von Louisa und Marla. Danach erwartete uns ein großer Berg unserer geernteten Orangen, welche wir sortierten und verpackten. Jede Orange, die äußerliche Mängel hatte, wurde von uns Fleißigen aussortiert. Währenddessen kochte die andere Gruppe Konfitüre und ENTKEIMTE den Kühlschrank. Nach 3 Stunden Arbeit gab es für alle leckere Pasta mit Tomatensoße. Wie es sich für einen katholischen Arbeitstag gehört, ging es nach dem Mittag weiter, die starken Jungs und Rebecca kümmerten sich um das zaunähnliche Konstrukt und normten es auf deutsche Art. Die Mädels verpackten die Kisten für den Transport. Nach getaner Arbeit wanderten wir zum Fluss und die Hunde folgten uns auf Schritt und Tritt. Wieder war ein Tag vorbei…

 Ronja und Pia

2019 Tag5 1

2019 Tag5 2

2019 Tag5 3
Die Wochenaufgabe in echt ...

2019 Tag5 4
Blogschreiben ist Teamwork!

2019 Tag5 5

Sizilien 2019 - Tag 4

Nach einem spontanen, sonnig-windigen Ernteausflug am Vormittag machte sich die ganze Gruppe auf den Weg nach Taormina. Das schlechte Wetter war schneller. 20 Minuten auf Goethes Spuren im grandiosen Amphitheater, dann trieb uns Regen und kalter Wind in die nächste Pizzeria.
Diese Zeilen müssen für heute reichen, denn alle potentiellen Blogschreiber haben mit Chemie-, Biologie- und Matheaufgaben zu tun. La dolce vita muss dann wohl von den Lehrern erledigt werden …

2019 Tag4 1

2019 Tag4 2

2019 Tag4 3

2019 Tag4 4

2019 Tag4 5

 

Sizilien 2019 - Tag 3

Wie gestern schon angekündigt, konnten wir heute unseren Orangen-Schoko-Kuchen beim Orangen pflücken genießen. Nach etwa 2 Stunden waren dann alle Kisten voller Orangen und es ging zurück in Richtung in Casa delle Acque. Anschließend wurden die fast 3 Paletten Orangen erst vom Auto geladen und dann anschließend ins Lager geschafft. Nun war es Zeit fürs Mittagessen. Heute erfreuten uns Joel und Marlene mit Reis mit Tomatensoße, Kartoffeln mit Spinat und weiterem Salat. Anschließend wurden Christoph, Lukas und Jamie dazu verordnet, abzuwaschen und waren damit auch erst mal eine Weile beschäftigt. Während die Drei noch fleißig am putzen waren machte sich der Rest der Gruppe auf, um das Gelände aufzuräumen und Holz zu sammeln. Nachdem die drei Musketiere mit Abwaschen fertig waren, gesellten sie sich dann zu den anderen und halfen nun noch mit, Olivenholz zu sammeln, welches vorher noch per Kettensäge ohne jeglichen Arbeitsschutz zersägt wurde (Jogi du Held). Nach getaner Arbeit ging es nun zurück zum Haus, um Essen zu machen und Spiele zu spielen.

Lustigste Aktion des Tages: Ronja tarnt sich als Waldelfe im Wassergraben

von Lukas, Christoph und Jamie

2019 Tag3 1

2019 Tag3 2

2019 Tag3 3
TwoFace, the grand lady of Casa delle Acque

2019 Tag3 4