Buchtipp November - GÄNSEHAUT

„GÄNSEHAUT“

Aveline Jones 1

Hickes, Phil: Aveline Jones und die Geister von Stormhaven. (ab 9 J.)

Übersetzung: Koob-Pawis, Petra.

978-3-401-60526-5, Arena, 2020, 192 S. m. Illustr. v. Kaja Reinki, gebunden, Preis: 10.00 EUR

Schaurig schön und echt gruselig: die Abenteuer von Aveline!

Der Wind pfeift durch die Ritzen und jede Diele knarzt: Avelines neues Zuhause ist ihr auf den ersten Blick gar nicht geheuer. Dass die Einwohner des stürmischen Küstenörtchens überall Vogelscheuchen aufstellen, macht es nicht besser. Einfach. Nur. Gruselig! Avelines einzige Rettung ist Mr Liebermans verwunschener Buchladen, der sofort zum Stöbern einlädt - denn sie liebt schaurige Geschichten und Bücher über alles. Aber schon bald steht die schauerlichste Nacht des Jahres bevor. Und an Halloween werden längst vergessene Legenden in Stormhaven sehr viel lebendiger, als Aveline lieb ist ...

Perfekt für stürmische Herbstabende: zum gemütlichen Einkuscheln, Schmökern und Gruseln! Wunderschön und stimmungsvoll illustriert von Kaja Reinki.

Aveline Jones 2

Hickes, Phil: Aveline Jones im Bann der Hexensteine. (ab 9 J.)

Übersetzung: Koob-Pawis, Petra.

978-3-401-60561-6, Arena, 2021, 200 S., gebunden, Preis: 12.00 EUR S

Norton Wick ist winzig klein und gähnend langweilig. Wie soll Aveline es in dem Dorf bloß zwei Wochen lang aushalten? Da begegnet sie in dem uralten Steinkreis hinter ihrem Ferienhaus der coolen Hazel. Aveline ist sofort von ihr fasziniert, denn Hazel scheint alle Geheimnisse Norton Wicks zu kennen. Sie erzählt ihr, dass die Hexensteine sogar Wünsche erfüllen können! Als wenig später Avelines Freund Harold anreist, ist Hazel

jedoch wie verwandelt. Aveline wird das Gefühl nicht los, dass Hazel ein Geheimnis hat - eines, das sie, Harold und das ganze Dorf in Gefahr bringen wird.

Die Bibliothek 01 182841 300dpi

MacHale, D. J.: Die Bibliothek der Geister 1 - Der magische Schlüssel. (ab 10 J.)

Übersetzung: Obrecht, Bettina.

Die Bibliothek der Geister-Reihe 1. Deutsche

978-3-570-17541-5, cbj, 2018, 256 S. m. 1 SW-Abb., gebunden, Preis: 13.00 EUR

Als Marcus eines Nachmittags in der Schule nachsitzen muss, passieren merkwürdige Dinge: Plötzlich gehen alle Computer gleichzeitig an, ein geisterhafter Mann im Bademantel erscheint mehrmals draußen vor dem Fenster. Und auf dem Heimweg fordert eine unheimliche alte Frau die Rückgabe eines Schlüssels. Was hat das zu bedeuten?, fragt sich Marcus verwirrt. Als er zu Hause die Zeitung aufschlägt, ist er richtig geschockt: Neben einem Unfallbericht ist ein Foto abgedruckt ... es ist der Mann im Bademantel! Jetzt ist klar: Marcus muss herausfinden, welches Geheimnis hinter all dem steckt!

Die Bibliothek 02 193469 300dpi

MacHale, D. J.: Die Bibliothek der Geister 2 - Der schwarze Mond. (ab 10 J.)

Übersetzung: Obrecht, Bettina.

978-3-570-17622-1, cbj, 2019, 288 S. m. 1 SW-Abb., gebunden, Preis: 13.00 EUR

Notruf aus der Geisterbibliothek

Während Marcus mit seinen Eltern beim Abendessen sitzt, wird der magische Schlüssel, den er an einem Lederband um den Hals trägt, plötzlich unglaublich heiß. Will ihm der Bibliothekar aus der »Bibliothek der Geister« eine Botschaft übermitteln? Tatsächlich: Everett wartet bereits ungeduldig auf Marcus, denn er soll eine Geschichte, die in der Gegenwart spielt, zu einem guten Ende bringen. Unter großem Zeitdruck muss Marcus herausfinden, wer oder was hinter den Unglücksfällen an der Coppel Mittelschule steckt - bevor Menschen zu Schaden kommen!

Onkel Montague

Priestley, Chris: Onkel Montagues Schauergeschichten 1. (ab 12 J.)

Übersetzung: Howeg, Beatrice.

978-3-8415-0283-4, Oetinger Taschenbuch, 6. Aufl. 2014, 224 S. m. Illustr. v. David Roberts, kartoniert, Preis: 8.00 EUR

Nach Einbruch der Nacht wird es hier unheimlich ...

Onkel Montague ist ein komischer alter Kauz. Er lebt mit seinem Diener Franz in einem düsteren Haus mit einem Garten, der an einen Friedhof erinnert. Edgar besucht Onkel Montague jeden Tag, obwohl der Weg durch einen unheimlichen Wald führt. Aber Onkel Montague ist einfach der beste Geschichtenerzähler! Bei flackerndem Kaminfeuer erzählt er so Gruseliges, dass Edgar eine herrliche Gänsehaut über den Rücken läuft. Aber woher kennt Onkel Montague all die Geschichten, und ist es wirklich nur Zufall, dass Gegenstände, die in den Geschichten vorkommen, in seinem Haus zu finden sind?

Mit herrlich skurrilen Zeichnungen. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011.

Das schaurige Haus

Wildner, Martina: Das schaurige Haus. (ab 11 J.)

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012, Kategorie Kinderbuch.

978-3-407-74386-2, Beltz Gulliver Taschenbücher , 11. Aufl. 2013, 234 S. m. Vignetten v. Anke Kuhl, kartoniert, Preis: 7.95 EUR

Ein verfluchtes Haus, Alpträume und eine wirklich nette Familie: Mama, Papa, Hendrik, der von diesem mysteriösen Winter erzählt, und Eddi, der Schnecken sammelt. Ein wunderbarer Roman einer originellen, wilden Autorin, die uns das Fürchten lehrt. Man könnte alles als Spinnerei abtun, aber so einfach ist es nicht. Irgendjemand hat es auf Hendrik und Eddi abgesehen, die mit ihren Eltern in das kleine Dorf im Allgäu gezogen sind, in das Haus am Pestkirchlein - als wollte jemand, dass sie so schnell wie möglich wieder verschwinden. Auch Mama sagt: 'Ich glaube, dieses Dorfleben bekommt uns nicht. Und dieses Haus schon gar nicht.' Als Eddi schlafwandelt und furchtbare Alpträume hat, ist für den großen Bruder klar: Auf dem Haus liegt ein Fluch. Zusammen mit Ida verfolgt Hendrik die mysteriösen Spuren, die zu einem ungesühnten Verbrechen in der Vergangenheit führen. Doch warum sind auf dem Friedhof so viele Kinder begraben? Und können die beiden den Fluch des schaurigen Hauses bannen, bevor er wieder neue Opfer fordert?

Die Krähe am unheimlichen See

Wildner, Martina: Die Krähe am unheimlichen See. (ab 11 J.)

978-3-407-74958-1, Beltz Gulliver Taschenbücher, 3. Aufl. 2019, 224 S. m. Vignetten v. Anke Kuhl, kartoniert, Preis: 9.00 EUR

Über dem türkis glitzernden Stausee, der einst drei Dörfer überflutete, liegt ein Fluch. Da sind sich Hendrik und sein kleiner Bruder Eddi sicher. Warum sonst sollte Idas Oma plötzlich mitten im November im See baden oder sich mit Krähen unterhalten? Als Eddi von Krähen angefallen wird und ein Mann auftaucht, der von einer göttlichen Rache faselt, sind Hendrik, Eddi und Ida Aberglauben und düsteren Familiengeheimnissen auf der Spur.

Martina Wildner, 2014 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, erzählt mit viel Sprachwitz und authentischen Charakteren ein schauriges Abenteuer.

Dieser verfluchte Baum

Wildner, Martina: Dieser verfluchte Baum. (ab 11 J.)

978-3-407-81237-7, Beltz, 2019, 205 S. m. Vignetten v. Anke Kuhl, gebunden, Preis: 13,95 EUR

»Äääääch-wächäch-wääääääch!«, stöhnt der Baum. Wieder liegt in seiner Nähe ein Toter. Die Fichte bringe Unglück, sagen sie in diesem Dorf im Allgäu, wo fast alle an Spuk und Übersinnliches glauben. Das ist vermutlich Quatsch, denken Hendrik, Eddi und Ida. Also gehen sie der Sache mit scharfem Verstand auf den Grund. Doch bevor sie auf eine faszinierende Spur stoßen, muss sich Hendrik fragen, ob er selbst von einem Spuk befallen ist: Er hat nicht nur auf einmal ein erstaunliches Wissen über Bäume, sondern auch seltsame Lähmungen. Muss er etwa um sein Leben fürchten?

Hinweis: Sämtliche Bildrechte liegen bei den Verlagen.

.

+++++++++++++++++++++++

noch mehr Buchtipps und die PDF-Version im --> Archiv <--

Bestellung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage des Buchdienstes

You have no rights to post comments.
Zum Kommentieren muss man angemeldet sein.