Buchtipp August ENTDECKERINNEN UND ABENTEURER

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

ENTDECKERINNEN UND ABENTEURER

Francaviglia, Riccardo; Sgarlata, Margherita: Mein Atlas der großen Entdeckerinnen. (ab 8 J.)
978-88-540-4440-1, Friendz / National Geographic Kids, 2020, 96 S. m. zahlr. farb. Illustr., geb., Preis: 16.99 EUR
Jeanne Baré ging verkleidet als Mann auf Expedition. Annie Londonderry fuhr mit dem Fahrrad um die Erde und Laura Dekker war mit 15 Jahren die jüngste Soloweltumseglerin aller Zeiten. Triff jetzt in diesem Atlas 18 Pionierinnen, Entdeckerinnen, Weltreisende und Pilotinnen aus rund 350 Jahren. Sie reisten durch Wüsten, Steppen, zu Kannibalen oder ins All - voller Mut und Freiheitsdrang.

Francaviglia, Riccardo; Sgarlata, Margherita: Mein Atlas der großen Entdecker. (ab 8 J.)
978-88-540-4084-7, Friendz / National Geographic Kids, 2019, 104 S. m. zahlr. farb. Illustr., geb., Preis: 16.99 EUR
Erik der Rote entdeckte Grönland. Marco Polo reiste über die Seidenstraße nach China. Andere verlockten Gold und Gewürze, man erforschte den Pazifik oder war wie Nelly Bly die erste weltreisende Frau. In diesem Atlas begibst du dich noch einmal auf Expedition ins Unbekannte. Entdecke Reiserouten, Transportmittel, Tagebucheinträge und weshalb uns diese Seefahrer und Pioniere noch heute sehr präsent sind.
______________________________________________________________________________________

Litton, Jonathan: Weltentdecker. Die größten und mutigsten Abenteurer. (ab 10 J.)
Übersetzung: Hofman, E. M.. Illustration: Chalik, Chris; Shepherd, Dave; Davis, Jon.
978-3-96185-004-4, 360 Grad, 2018, 96 S. m. 360 farb. Lllustr., geb., Preis: 22.00 EUR
Über Jahrhunderte hinweg haben Menschen mutig die Erde bereist und erkundet, zu Fuß und zu Wasser, auf Tieren oder mit Fahrzeugen. In diesem spannenden, opulent illustrierten und großformatigen Buch wird Geschichte lebendig, denn hier werden die Geschichten von großen Entdeckern und Abenteurern erzählt. Es geht um Reisen der Aborigines und Polynesier, um griechische Seefahrer wie Pytheas, den portugiesischen Entdecker Magellan, um den berühmten Hannibal, der auf einem Elefanten ritt, um Thomas Stevens, der mit einen Fahrrad die ganze Welt umrundete um Polarforscher wie Amundsen und Scott und Flugpioniere wie Charles Lindbergh. Weitere "Mitwirkende" u.a. in diesem Prachtband: Francis Drake, James Cook, Mary Bryant, Petrarca, Marco Polo, David Livingstone, Charles Darwin, Alexander von Humboldt, Heinrich Barth, Thor Heyerdahl, Che Guevara, Juri Gagarin und Neil Armstrong. Oft war und ist es nicht die Technik allein, die den Menschen Grenzen setzt, sondern auch deren Vorstellungskraft - aus diesem Grund handelt dieses Buch von Träumern und Visionären, die unglaubliches wollten und schafften. Die Botschaft für kleine wie große Leser, Kinder wie Erwachsene: "Träumt von großen Dingen!"
______________________________________________________________________________________

Sheppard, Sarah: Entdeckerinnen & Abenteurer. (ab 8 J.)
Übersetzung: Hemer, Jana. Illustration: Sheppard, Sarah.
978-3-95470-196-4, Klett Kinderbuch Verlag, 2019, 40 S., geb., Preis: 15.00 EUR
Jede Menge Aha- und Haha-Effekte für künftige Entdeckerinnen und Abenteurer
Wer war die erste Frau im Weltall? Wie starb Robert Scott am Südpol? Was verschlug den Wikinger Leif Eriksson nach Amerika? Und was wurde aus Natalia Molchanova, der weltbesten Freitaucherin, die 2015 bei einem Tauchgang in 35 Metern Tiefe spurlos verschwand?
Sarah Sheppard schildert nicht nur die großen Heldengeschichten, sondern mit großer Lust auch Pleiten, Pech und Pannen und die nicht selten grausigen Tode der Entdeckungsreisenden vergangener und heutiger Zeiten.
______________________________________________________________________________________

Ganeri, Anita: Bis ans Ende der Welt. Auf den Spuren großer Entdecker. (ab 8 J.)
Übersetzung: Delius, Barbara. Illustration: Mullan, Michael.
978-3-95728-314-6, Knesebeck, 2019, 48 S., geb., Preis: 16.00 EUR
Mutige Entdeckerinnen und Entdecker aus allen Erdteilen und Epochen
Von Anfang an haben sich Abenteurer gefragt, was hinter dem nächsten Berg oder Fluss, jenseits des Meeres und sogar außerhalb des Planeten liegt. Forscher und Reisende machten sich auf, um neue Länder zu erkunden, Handelsrouten zu finden, Schätze zu suchen, wissenschaftliche Entdeckungen zu machen oder einfach etwas zu tun, was vor ihnen noch niemand getan hatte. Dieses Buch stellt pro Doppelseite einen solchen Entdecker vor - angefangen bei Hanno dem Seefahrer aus dem alten Karthago, über Marco Polo bis hin zu Neil Armstrong, der sogar die Erde hinter sich ließ und den Mond erkundete. Auch weibliche Entdecker wie Mary Kingsley und Amelia Earhart dürfen natürlich nicht fehlen. Kurze Biografien beschreiben das Leben jeder Person und Details zu ihren wichtigsten Expeditionen. In gut verständlichen Texten und lebhaften Illustrationen können Kinder in diesem Sachbuch mehr darüber erfahren, welche mutigen Entdecker Unbekanntes erforscht und weite Reisen unternommen haben.
Enthalten sind u.a.: Hanno der Seefahrer, Zheng He, Marco Polo, Christopher Columbus, Vasco de Gama, James Cook, Mary Kingsley, Ernest Shackleton, Roald Amundsen, Amelia Earhart, Neil Armstrong, Ellen MacArthur
______________________________________________________________________________________

Entdecker. 50 mutige Pioniere und ihre kühnsten Abenteuer. Wir waren die Ersten!. (ab 8 J.)
978-3-8310-3809-1, Dorling Kindersley, 2019, 144 S. m. farb. Fotos u. Illustr., geb., Preis: 19.95 EUR
Fesselndes Kinderbuch über berühmte Entdecker.
Das Abenteuer ruft! In diesem atemberaubenden Geschichtsbuch begleiten die Kinder Howard Carter in die Grabkammer von Tutanchamun, Alexander von Humboldt durch den südamerikanischen Dschungel oder Neil Armstrong zum Mond. Packende Texte, wunderschöne Illustrationen und handgezeichnete Karten erzählen von den 50 größten Pionieren, Abenteurern und Grenzgängern der Geschichte und ihren s pektakulärsten Expeditionen über Land, zu Wasser und in der Luft.
Große Entdecker in einem Sachbuch für Kinder: Wer bestieg als Erster den Mount Everest? Welcher Forscher entdeckte die Ruinen von Angkor Wat? Wie hieß die erste Frau, die den Atlantik in einem Flugzeug überquerte? Hautnah erleben junge Leserinnen und Leser den Wagemut, das Durchhaltevermögen und den Abenteuerdrang der inspirierendsten Polarforscher, Seefahrer, Archäologen und anderen Pionieren, die Großes geleistet haben. Eine abenteuerliche Entdeckungsreise rund um den Globus.
______________________________________________________________________________________

Ross, Stewart: Große Entdecker. Wagemutige Reisen von der Tiefsee bis ins All. (ab 8 J.)
Übersetzung: Wilhelmi, Margot. Illustration: Biesty, Stephen.
978-3-8369-5351-1, Gerstenberg Verlag, 3. Aufl. 2015, 82 S. m. zahlr. farb. Abb. u. Ktn. sowie Querschnitten zum Aufklappen, geb., Preis: 19.95 EUR
Seit Anbeginn der Zeit haben die Menschen wissen wollen, was hinter dem Horizont verborgen liegt. Stewart Ross und Stephen Biesty haben sich auf die Spur der wagemutigsten Entdeckungsreisenden begeben - von der Tiefsee bis ins Weltall. Angefangen bei Pytheas dem Griechen, der 340 v. Chr. ganz ohne Kompass zum Polarkreis segelte, bis zur Apollo-11-Mission, die 1969 auf dem Mond landete. Besonders eindrucksvoll: die fantastischen aufklappbaren Querschnitte. Sie zeigen nicht nur die Route jeder der 14 Expeditionen, sondern nehmen uns mit an Bord legendärer Schiffe wie der Trinidad und der Endeavour, versetzen uns in Nobiles Gondel und Piccards Tauchkapsel und lassen uns den Flug zum Mond in allen Phasen miterleben. So macht dieses großartig gestaltete Buch seine Leser selbst zu Forschungsreisenden, die auf jedem der zwölf Klappposter Neues entdecken werden.
______________________________________________________________________________________

Wessel, Günther: Einmal bis ans Ende der Welt. Legendäre Entdecker und ihre abenteuerlichen Geschichten. (ab 11 J.)
978-3-401-60164-9, Arena Bibliothek des Wissens, 2016, 224 S. m. Illustr. v. Tanja Kischel u. Georg Behringer, kart., Preis. 9.99 EUR
Schon seit jeher haben sich Menschen ins Unbekannte aufgemacht - auf der Suche nach einem besseren Leben, nach Reichtum, Machtgewinn oder im Namen der Wissenschaft. Doch wie sah die harte Realität aus, wenn Männer wie Leif Eriksson, Ferdinand Magellan oder Heinrich Barth die weißen Flecken auf der Landkarte erforschten? Ausgehend von lebendigen Momentaufnahmen aus dem Blickwinkel der Entdecker gibt Günther Wessel Einblick in entscheidende Wendepunkte der legendären Expeditionen. Anschaulich und ohne Vorwissen verständlich erklärt er dann die historischen Gegebenheiten. Und so merken wir: am Ende der Neuentdeckung war das Leben nicht mehr so wie vorher, egal ob für die Menschen zuhause oder in der Ferne, egal ob in der Antike oder in der Gegenwart.
Diese 16 Entdecker werden porträtiert: Pytheas von Massilia (um 350 v. Chr.), Leif Eriksson (um 1000), Marco Polo (um 1280), Ibn Battuta (um 1340), Bartolomeu Diaz, Vasco da Gama und Pedro Álvares Cabral (um 1500), Christoph Kolumbus (1492), Ferdinand Magellan (um 1520), Hernán Cortés (um 1520), Francisco Pizarro (um 1530), Thaddäus Xaverius Peregrinus Haenke (um 1790), Meriwether Lewis und William Clark (1804/1805), David Livingstone und Henry Morton Stanley (um 1860), Heinrich Barth (1853), Robert Edwin Peary (1909), Edmund Hillary und Tenzing Norgay (1953), Jacques Piccard (1960)
______________________________________________________________________________________

Mehnert, Volker: Alexander von Humboldt. Oder Die Sehnsucht nach der Ferne. (ab 10 J.)
Illustration: Lieb, Claudia.
978-3-8369-5999-5, Gerstenberg Verlag, 2018, 112 S. duchgehend farbig illustriert, geb. in Halbleinen, Preis. 25.00 EUR
"Ich hatte seit meiner ersten Jugend den glühenden Wunsch nach einer Reise in entfernte Länder." Reiselust, unstillbarer Wissensdurst - und eine Energie, die für zwei Leben gereicht hätte: Alexander von Humboldt war der größte Reisende und berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit. Der "wahre Entdecker Amerikas" kletterte auf die höchsten Vulkane, befuhr unbekannte Flüsse, erkundete Flora und Fauna exotischer Länder, beflügelte Zeitgenossen wie Goethe und Darwin und stand im Austausch mit dem amerikanischen Präsidenten Thomas Jefferson und dem Freiheitskämpfer Simón Bolívar. Dieses wundervoll illustrierte Buch macht uns zu Humboldts Reisegefährten und lässt uns mit ihm staunen über das Netzwerk des Lebens.
+++++++++++++++++++++++

noch mehr Buchtipps und die PDF-Version im --> Archiv <--

Bestellung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage des Buchdienstes

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren