Buchtipp August: UNTERWEGS SEIN

UNTERWEGS SEIN

Haubrich, Anna; Vougessis, Christoph: Per Anhalter über den Atlantik.
Raus aus der Schule, rein ins Abenteuer.
978-3-667-11580-5, Delius Klasing, 1. Auflage 2019, 286 S.m. 44 Farbfotos, kart., Preis: 16.90 EUR
Wohin mit sich selbst nach dem Abitur? Viele junge Menschen möchten sich nicht sofort in den "Ernst des Lebens" stürzen. Die Welt entdecken, echte Freiheit erleben und neue Erfahrungen machen, bevor der Alltag mit Studium, Job und Familie einkehrt - ein Traum für viele frisch gebackene Abiturienten.
Christoph Vougessis und Anna Haubrich haben diesen Traum gelebt: Nach dem Abi zogen sie los, der eine mit seinem vierzig Jahre alten Segelboot Shalom von Hamburg aus, die andere als Tramperin aus Süddeutschland. Hals über Kopf verliebt - junges Glück unter Segeln. Das Schicksal führt sie auf La Gomera zusammen. Sie lernen sich kennen, verlieben sich und segeln gemeinsam über den Atlantik. Zwischen Sonnenuntergangsromantik und stürmischer See wachsen die beiden zusammen und erleben einen unvergesslichen Abenteuerurlaub. Bei Flaute schwimmen sie im Meer und geben den Fischen Namen. Sie stellen fest, dass ein Leben als Vegetarier auf dem Ozean nicht immer einfach ist und schaffen Abhilfe mit Pommes Frites. Und sie treffen auf viele neue Freunde, in fremden Kulturen und unter anderen Reisenden. Doch auch auf hoher See ist nicht alles eitel Sonnenschein. Shalom ist ein treues Boot, aber doppelt so alt wie ihr Skipper. Ein Leck hier, eine Havarie da - Christoph erlebt auf dieser Reise Momente, die ihn an seine physischen und psychischen Grenzen stoßen lassen. Anna dagegen verfolgt ihren ursprünglichen Plan weiter und reist nach vier Monaten gemeinsamer Zeit allein nach Mexiko und Guatemala.
Erwachsenwerden am anderen Ende der Welt
In "Per Anhalter über den Atlantik" erzählen Christoph und Anna ihre gemeinsame Geschichte aus zwei Perspektiven. Eine Geschichte über eine Zeit weit weg von Konsumgesellschaft und Zwängen, eine Zeit der Freiheit und des gemeinsamen Glücks, aber auch über eine Zeit, die sie beide hat erwachsener werden lassen. Ehrlich und offen berichten die sympathischen jungen Segler über die Hochs und Tiefs, die Abenteuer und Schieflagen ihrer Weltreise. Eine wunderbare Mischung aus Liebesgeschichte und Abenteuerroman!
______________________________________________________________________________________

Hübbe, Morten; Neromand-Soma, Rochssare: Per Anhalter durch Südamerika.
Zwei Jahre, 56000 Kilometer, ein Kontinent.
978-3-492-40611-6, National Geographic Taschenbuch Bd. 611, 2016, 426 S. m. 48 Farbabbildungen und einer Karte, kart., Preis: 16.00 EUR
Eigentlich als Sprachreise nach Argentinien und Chile geplant, trampen Morten und Rochssare von den Gletschern Patagoniens bis an die karibischen Traumstrände Kolumbiens und Venezuelas. Sie treiben einen Monat mit Marktbooten den Amazonas hinunter, klettern hinab in die Silberminen Boliviens und besuchen die Mennoniten in Paraguay. Sie couchsurfen durch Studenten-WGs, teilen das Landleben der einfachen Bevölkerung und den Luxus in bewachten Wohnvierteln der Metropolen. Sie schließen Freundschaften mit LKW-Fahrern und tauchen mit Seelöwen vor Galapagos. Erst nach zwei Jahren und 246 Mitfahrgelegenheiten können sie sich von diesem fernen Kontinent lösen.
______________________________________________________________________________________

Kordon, Klaus: Hadscha, ich und der Himmel über der Pampa. (ab 14 J.)
978-3-407-75434-9, Beltz, 2018, 237 S., geb., Preis: 17.95 EUR
Matti muss weg, weg von Schule, Eltern und seiner Freundin Jessy und zwar allein. So schnappt er sich sein Fahrrad und kommt in das kleine Dorf in der ostdeutschen Pampa. Eigentlich sucht er seine alte Kinderliebe Inka, doch dann stößt er auf den alten Hadscha Krey mit seinem Moskwitsch. Ihm kann er nichts vormachen, denn Hadscha kennt das Leben. Er erinnert sich an Unrecht und Unfreiheit und wird für Matti bald zum Freund. Auch als die Sache mit dem Flüchtlingsjungen passiert, erinnert er Matti daran, dass es nur darauf ankommt, die richtigen Fragen zu stellen. Was ursprünglich nur als kleine Flucht gedacht war, wird zu einer unvergesslichen Woche mit neuen Freundschaften. Am Ende weiß Matti, was er tun muss, um wirklich frei zu sein. "Wahrhaft frei", sagt Hadscha Krey, "ist letzten Endes nicht der, der alles darf, sondern nur der, der sich auf nichts einlässt, was ihm widerstrebt."
______________________________________________________________________________________

Laube, Christina; Zaeri, Mehrdad: Marthas Reise. (ab 8 J.)
978-3-95728-185-2, Knesebeck, 2018, 40 S., geb., Preis: 25.00 EUR
Die aufgeweckte Martha pendelt an den Wochenenden zwischen den Wohnungen ihrer Eltern. Auf den langen Zugfahrten lässt sie ihren Gedanken freien Lauf und denkt über die großen Dinge des Lebens nach: Wo sind unsere Wurzeln? Ist unser Schicksal vorherbestimmt? Welche Farben hat das Leben? Was sind Träume? Wieso bekommen Künstler Applaus, Bauarbeiter aber nicht? Im Zug begegnen ihr außerdem die unterschiedlichsten Menschen und Schicksale - ein Cellospieler, gefolgt von einem Bauarbeiter schlängeln sich durch ihr Abteil. Und eine Dame, die an einem langen Schal strickt, setzt sich ihr gegenüber.
Wunderschöne Lasercuts illustrieren die Reise, an deren Ende Martha von ihrem Vater sehnsuchtsvoll erwartet wird. Eine philosophisch-poetische Reise eines kleinen Mädchens mit wunderschönen Lasercuts und Illustrationen von Mehrdad Zaeri.
______________________________________________________________________________________

Lindström, Erik Ole: Die abenteuerliche Reise des Mats Holmberg. (ab 6 J.)
978-3-649-62947-4, Coppenrath, 2019, 192 S. m. 40 farb. Illustr. v. Sonja Bougaeva, geb., Preis: 15.00 EUR
Ein feiner Nebel liegt an diesem Morgen über dem Birka-Kanal. Selbst durch das geschlossene Fenster kann Mats die Luft riechen. Frisch und ein bisschen salzig. "Echtes Kanal-Wetter", sagt Opa Jakob immer. "Das Meer reist mit dem Kanal. Bis hoch zu unserem Haus. Bis in deine Nase und in dein Herz, Mats Holmberg." Nirgendwo anders als ganz genau hier möchte Mats leben. Zusammen mit seinem Opa, den Schafen und Hühnern, dem Zwergpony Elvin und vor allem mit Bodo, dem zotteligen Hütehund. Doch da passiert etwas Schreckliches: Opa Jakob muss nach einem Unfall ins Krankenhaus - und die hartherzigen Svenssons vom Nachbarhof wollen Mats adoptieren und alle Tiere weggeben. Aber nicht mit Mats! Schnell lädt er Schaf, Huhn & Co. auf Opas alten Kutter und macht sich auf den Weg zu seiner Großtante. Eine waghalsige, abenteuerliche und tierisch fantastische Reise quer durch Schweden beginnt...
Ein neues Kinderabenteuer voller Freiheit und Fantasie von Meja-Meergrün-Autor Erik Ole Lindström
______________________________________________________________________________________

Herzog, Pia: Ihr mich auch. (ab 12 J.)
978-3-943086-93-5, Südpol Verlag, 2019, 200 S., geb., Preis: 14.90 EUR
Lu ist ziemlich angenervt - von ihrer Mutter, von den Jungs in ihrer Klasse, von der Schule. Manchmal reicht selbst das Boxtraining nicht mehr aus, um ihre Wut loszuwerden. Mit ihrer eigensinnigen, ruppigen Art hält Lu alle auf Abstand. Nur mit Rhys versteht sie sich blind - aber der zählt natürlich nicht wirklich. Als sie Viola kennenlernt, knallen zwei Extreme aufeinander. Bei einer gemeinsamen Urlaubsreise wider Willen eskaliert die Situation...
Eine Freundschaftsgeschichte, die unter die Haut geht!
______________________________________________________________________________________

Clima, Gabriele: Der Sonne nach. (ab 12 J.)
Übersetzung: Neeb, Barbara; Schmidt, Katharina.
978-3-446-26260-7, Hanser, 2019, 160 S., kart., Preis: 14.00 EUR
Darios und Andys Roadmovie - eine besondere Freundschaft und eine abenteuerliche Suche.
Dario ist 16 und voller Wut. Einer, dem alles egal ist, vor allem, seitdem der Vater die Familie verlassen hat. Nachdem Dario in der Schule randaliert hat, wird er zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert. Er soll sich um Andy kümmern, der im Rollstuhl sitzt und sich kaum mitteilen kann. Dario hat seine eigenen Vorstellungen von Fürsorge und nimmt Andy kurzerhand mit auf die Suche nach seinem Vater. Es wird eine abenteuerliche Reise, immer der Sonne nach ans Meer. Dario lernt Andys feine Signale zu lesen und diesen "Halbidioten im Rolli" mit anderen Augen zu sehen. Vor allem aber erkennt er, dass nicht die anderen für seine Wut verantwortlich sind. Er hat durchaus die Wahl, welchen Weg er gehen will.
______________________________________________________________________________________

Aerts, Jef: Die blauen Flügel. (ab 10 J.)
Übersetzung: Schweikart, Eva.
978-3-8251-5218-5, Urachhaus, 2019, 200 S. mit zweifarbigen Illustrationen v. Martijn van der Linden, geb., Preis: 16.00 EUR
Joshs Bruder Jadran ist sechzehn, aber trotzdem noch wie ein kleines Kind. Eines Tages finden die beiden Jungs einen verwundeten Kranich, der nicht mit den anderen Vögeln nach Süden fliegen konnte. Als Jadran erfährt, dass er in ein Heim umziehen soll, gibt es für ihn nur eines: Er muss weg, und was läge näher, als den Kranich in den Süden zu bringen? Eine abenteuerliche Flucht beginnt.
Natürlich macht die Mutter der beiden sich Sorgen. Doch für das, was die Brüder unterwegs erleben, nehmen sie das in Kauf.
Jef Arts lässt seine Leser zwischen den weichen, warmen, blauen Federn der Geschichte eintauchen.
Ein Muss mit Flügeln!
______________________________________________________________________________________

Bohlmann, Sabine: Wie ich Fräulein Luise entführte.... und mit ihr eine geheime Reise unternahm. (ab 9 J.)
978-3-522-50526-0, Planet!, 2016, 240 S. m. Illustr. v. Miryam Specht, geb., Preis: 14.00 EUR
Ein Fräulein, ein Hund und eine geheime Reise
Wenn man Glück angeln könnte, würden bestimmt mehr Menschen am Ufer sitzen! Diesen Spruch hat Greta von Fräulein Luise gelernt. Sie ist zwar schon fast achtzig, aber Gretas liebe Freundin. Als Luise jedoch in ein Heim kommt, steht für die 10-Jährige fest: Sie muss das Fräulein da rausholen! Wenig später sitzen die beiden tatsächlich in einem alten Auto auf einer Reise in Richtung Luises Vergangenheit. Am Wegesrand sammeln sie den jungen Sam auf, und schließlich stößt auch noch Mischlingshund Moses zu ihnen, der die drei Reisenden zu seinen neuen Herrchen ernennt. Es beginnt eine Reise, die abenteuerlicher ist als jede Achterbahnfahrt.
+++++++++++++++++++++++

noch mehr Buchtipps und die PDF-Version im --> Archiv <--

Bestellung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage des Buchdienstes

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren