Buchtipp Juni: 200 x BUCHTIPP - UNENDLICHER LESE- UND WISSENSSPASS!

200 x BUCHTIPP - UNENDLICHER LESE- UND WISSENSSPASS!

Osborne, Mary Pope: Das magische Baumhaus - Im Reich der unendlichen Gefahren, m. Audio-CD. (ab 8 J.)
Übersetzung: Rahn, Sabine.
978-3-7855-7591-8, Loewe Verlag, 2012, 352 S., geb., Preis: 14.95 EUR
Die beliebte Kinderbuch-Reihe von Bestsellerautorin Mary Pope Osborne! Die Geschwister Anne und Philipp reisen mit dem magischen Baumhaus durch die Zeit. Sie erleben spannende Abenteuer, entdecken ferne Länder und lernen viele berühmte Persönlichkeiten kennen.
Anne und Philipp sind auf der Suche nach vier magischen Geschenken, um Morgan zu helfen, einen Fluch zu brechen. Zunächst bringt sie das magische Baumhaus in die Steppe zu den Indianern, wo eine Büffelherde sie zu überrennen droht. In Indien treffen die beiden auf einen zornigen Tiger und in Australien auf hungrige Dingos, die es auf ein Kängurubaby abgesehen haben. Nach all diesen Gefahren befinden sie sich schließlich auf einem riesigen Schiff und merken gerade noch rechtzeitig, dass es sich um die Titanic handelt.
Die beigefügte Hörbuch-CD zum Band 17 macht diesen Sammelband zu einem Leseerlebnis der besonderen Art.
Dieser Sammelband enthält die Einzelbände: "Auf der Fährte der Indianer" (Bd. 16), "Im Reich des Tigers" (Bd. 17), "Rettung in der Wildnis" (Bd. 18), "Verschollen auf hoher See" (Bd. 22)
______________________________________________________________________________________

Volden, Ingrid O.: Unendlich mal unendlich mal mehr. (ab 10 J.)
978-3-522-18461-8, Thienemann Verlag, 2018, 240 S. m. Ill. v. Felicitas Horstschäfer, geb., Preis. 12.99 EUR
Pia liebt gerade Zahlen, denn die lassen sich teilen, ohne sie kaputt zu machen. Als Pia in der Schule zuerst die absolut unperfekte Zahl Pi kennenlernt und sich dann auch noch mit ihrem Angst-Element Wasser anfreunden soll, droht sie den Boden unter den Füßen zu verlieren. Ausgerechnet Tom, der Propellerjunge aus dem Schwimmbad, bietet ihr in diesem Moment Halt. Ihm zuliebe kauft sie sich sogar eine Schwimmbrille und wagt sich mit dem Kopf unter Wasser - und plötzlich ergibt alles einen Sinn.
______________________________________________________________________________________

Firestone, Carrie: Als wir unendlich wurden. (ab 14 J.)
Übersetzung von Ulrike Köbele.
978-3-401-60178-6, Arena Verlag, 2016, 384 S., geb., Preis: 14.99 EUR
Maddies To-Do Liste vor dem College ist endlos. Erst als sie erfährt, dass ihre geliebte Grandma Astrid sterben wird, kommt alles zum Stillstand. Aber Astrid wäre nicht Astrid, wenn sie nicht mit einem großen Knall aus dem Leben gehen wollte, und sie lädt prompt die gesamte Patchworkfamilie zu einer Kreuzfahrt-Weltreise ein. Doch die "Wishwell" ist kein normales Schiff... und ihre Passagiere keine Pauschaltouristen. Und Maddie bleibt genau ein Sommer, um zu lernen, wie man einem geliebten Menschen für immer Lebwohl sagt.
______________________________________________________________________________________

Vogel, Maja von: (Un)Endlich verliebt!. ( ab 12 J)
978-3-522-50504-8, Planet!, 2016, 368 S., kart., Preis: 9.99 EUR
Sommer, Sonne, Strand und der Traumurlaub an der Côte d'Azur: Eigentlich könnte alles so schön sein für Julia. Sie sieht ihren Freund und Herzensbrecher René wieder, den sie beim Frankreichaustausch kennen- und lieben gelernt hat. Doch Julias Mutter hat Neuigkeiten, die bei ihr so gar nicht auf Gegenliebe stoßen, ihre verflixte Eifersucht kommt ihr mal wieder in die Quere und auch sonst läuft einiges schief...
______________________________________________________________________________________

Ende, Michael: Die unendliche Geschichte. (ab 13 J.)
Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 1979 u. a..
978-3-522-17684-2, Thienemann Verlag, 21. Aufl. 2018, 475 S., Zweifarbig in roter und grüner Schrift gedruckt, geb., Preis. 19.99 EUR
Bastian Balthasar Bux gerät in einem Antiquariat an ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: "Die unendliche Geschichte". Er stiehlt es und liest auf dem Schulspeicher vom grenzenlosen Reich Phantasien, in dem sich auf unheimliche Weise das Nichts immer weiter ausbreitet. Ursache dafür ist die Krankheit der "Kindlichen Kaiserin", die einen neuen Namen braucht, um gesund zu werden. Den kann ihr aber nur ein Menschenkind geben. Bald merkt Bastian, dass er mehr und mehr in die Handlung um den jungen Krieger Atreju und dessen Aufgabe, ein solches Menschenkind zu finden, hineingerät. Sollte er selbst jenes Menschenkind sein?
______________________________________________________________________________________

Hapgood, Harriet Reuter: Ein bisschen wie Unendlichkeit. (ab 14 J.)
Übersetzung: Hornfeck, Susanne.
978-3-7373-4033-5, FISCHER KJB, 2017, 384 S., geb., Preis: 16.99 EUR
"So ist es, wenn man jemanden liebt. So ist es, wenn man um jemanden trauert. Ein bisschen wie Unendlichkeit."
Als die Ferien anfangen, möchte Gottie eigentlich nur unter dem Apfelbaum liegen, in die Sterne schauen und über das Universum nachdenken. Sie kennt jede Theorie zu Raum und Zeit und kann alles mit einer Formel erklären. Außer, warum ihr bester Freund Thomas, der vor einigen Jahren weggezogen war, plötzlich wieder auftaucht. Warum niemand ihre Verzweiflung über den Tod ihres Großvaters Grey versteht. Und warum sie in Flashbacks ganze Szenen ihres Lebens erneut durchlebt. Verliert sie den Verstand oder wird sie wirklich in die Vergangenheit versetzt? Und wie kann sie in der Gegenwart bleiben - bei Thomas, dessen Küsse ihr Universum verändern?
Ein großes, bewegendes Debüt über den Schmerz und die unendliche Schönheit des Lebens
______________________________________________________________________________________

Osenger, H. H. T.: Die Hallen der Unendlichkeit. (ab 10 J.)
978-3-8459-0987-5, AAVAA, 1. Aufl. 2013, 447 S., kart., Preis: 11.95 EUR
Lars und Mike geraten in ein Gewitter und werden durch eine gewaltige Energieentladung aus ihrer Realität geschleudert. Plötzlich ist das Dorf, in dem sie leben, verschwunden, und die Menschen, die dort wohnen, existieren auch nicht mehr. Niemand hat von ihrer Heimat je gehört. Niemand außer dem unheimlichen und berüchtigten Hans Lubronski, der im Ruf steht, seine Frau ermordet zu haben. Zu dritt machen sich die in einer fremden Welt Gestrandeten auf die Suche nach ihrer Realität. Der Weg dorthin führt sie durch die Hallen der Unendlichkeit.
______________________________________________________________________________________

Reynolds, Alastair: Unendlichkeit. Roman.
Aus d. Engl. v. Irene Holicki.
978-3-453-52186-5, Heyne, 2006, 766 S., kart., Preis: 9.95 EUR
Was geschah auf Resurgam?
Auf einem Bergarbeiterplaneten mit lebensfeindlicher Umwelt werden bei archäologischen Forschungen Artefakte einer untergegangenen Kultur entdeckt. Schon bald zeigt sich, dass die Erschaffer der Artefakte, die Amarantin, damit eine Katastrophe heraufbeschworen hatten, die sie selbst vernichtet hat, bevor sie die Raumfahrt entwickeln konnten. Zufall? Oder wollte jemand den Aufbruch ins All verhindern? Die Wissenschaftler wollen die Wahrheit hinter der Katastrophe aufdecken, doch sie bekommen es mit mächtigen Gegnern zu tun, denn die Relikte der verschwundenen Zivilisation führen an die Grenzen von Raum und Zeit - und darüber hinaus.
______________________________________________________________________________________

Drösser, Christoph: Wie groß ist unendlich?. (ab 11 J.)
Knobelgeschichten und Denkspiele aus dem Zahlenuniversum.
978-3-499-21311-3, Rowohlt TB, 9. Aufl. 2013, 133 S. m. zweifarb. Illustr., kart., Preis: 7.99 EUR
Für kleine Zahlenprofis und solche, die es werden wollen!
Eins, zwei, drei... ganz viele. Laura und ihr Bruder Tom wollen es genauer wissen. Mit Experimenten, Denkspielen und Logeleien kommen die beiden den Geheimnissen der Mathematik auf die Spur. Die Hauptrolle spielen dabei die Zahlen: Warum gibt es zum Beispiel unendlich viele? Wie nennt man eine 1 mit hundert Nullen? Und gibt es vielleicht sogar verschiedene Arten von Unendlichkeit? Bei ihren spannenden Nachforschungen stellen Laura und Tom fest, dass uns Zahlen auf Schritt und Tritt begleiten. Und Mathe alles andere als unendlich langweilig ist!
______________________________________________________________________________________

Rooney, Anne: Geschichte der Mathematik. Vom Bau der Pyramiden bis zur Erforschung der Unendlichkeit.
978-3-86313-220-0, Tosa, 2016, 208 S., geb., Preis: 9.95 EUR
Die Geschichte der Mathematik ist eng mit der Menschheits- und Kulturgeschichte verbunden und führt uns von den Anfängen der Landwirtschaft über Religion und die Meisterwerke der Baukunst bis hinaus in die Weiten des Universums. Machen Sie Bekanntschaft mit den wichtigsten Mathematikern und erfahren Sie auf anschauliche und verständliche Weise, weshalb sie welche Problemstellungen zu lösen versuchten und zu welchen Ergebnissen sie gelangten.
Dabei werden u.a. folgende Themen behandelt:
- Zählen und Messen in den Anfängen der Zivilisation
- Die Berechnung der Planetenbewegungen
- Algebra, Geometrie und trigonometrische Tabellen
- Die ersten Rechenmaschinen
- Unmögliche Formen und neue Dimensionen
- Chaostheorie
______________________________________________________________________________________

Lamúa, Antonio: Das Buch der Unendlichkeit. Wissenschaft, Philosophie, Kunst.
Übersetzung: Kramp, Klaus.
978-90-8998-361-9, Bielo / Librero, 2017, 319 S. m. zahlr. farb. Illustr. u. Fotos, geb., Preis: 14.95 EUR
Die insgesamt 150 Texte aus so verschiedenen Gebieten wie der Mathematik, der Physik, der Biologie, der Chemie, der Technik, der Kunst oder der Philosophie zeigen auf unterhaltsame und anschauliche Weise, wie der Begriff des Unendlichen sich über die Jahrhunderte wandelte und stets neu interpretiert wurde. Geheime Codes, die entschlüsselt werden konnten, Antworten auf für Generationen scheinbar unlösbare Probleme und Phänomene sowie Prozesse oder bahnbrechende Entdeckungen, die die Welt veränderten, machen diesen reich illustrierten Band zu einer spannenden Expedition in den rätselhaften Kosmos des Unendlichen.
Seit Urzeiten hat sich der Mensch mit der Unendlichkeit als etwas Großem, Überwältigendem, ja Ewigem, das sich nicht durch eine Zahl ausdrücken lässt und vor allem eine Idee ist, intensiv auseinandergesetzt. Dieses Buch spannt einen Bogen von den Vorstellungen der alten Ägypter über die Philosophie der Antike, des Mittelalters, der Aufklärung bis hin zu wissenschaftlichen Theorien unserer Tage. Innerhalb dieser Zeitspanne stellt der Autor in 150 Texten aus so unterschiedlichen Gebieten wie der Literatur, der Kunst, der Philosophie, der Technik, der Biologie, der Chemie, der Physik und der Mathematik interessante, erstaunliche, verblüffende und revolutionäre Phänomene und Thesen rund ums Unendliche vor. Es tauchen nicht nur berühmte Namen wie Einstein, Planck, Aristoteles, M.C. Escher, Giordano Bruno, Edgar Allan Poe, Paganini und viele andere auf, sondern auch der Älteste lebende Organismus, die unsterbliche Henrietta Lacks, eine sich immer wieder verjüngende Qualle oder Bärtierchen, die selbst dem Vakuum trotzen.
Die Beiträge dieses Bands nehmen den Leser mit auf eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Expedition durch die faszinierenden Welten der Unendlichkeit, die sich von den Urgewässern der Ägyptischen Mythologie bis hin zu den Schwarzen Löchern in den unermesslichen Tiefen des Kosmos erstreckt.
______________________________________________________________________________________

Clegg, Brian; Pugh, Oliver: Unendlichkeit. Ein Sachcomic.
978-3-935254-40-3, TibiaPress, 2013. 176 S. m. zahlr. Comics, kart., Preis: 12.00 EUR
"Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende." (Woody Allen) Auch der längste Weg, beginnt mit dem ersten Schritt! und womit beginnt der erste Schritt? Mit den ersten zehn Zentimetern! Und womit beginnen die? Mit den ersten fünf Zentimetern Und weil es endlos so weitergeht, kann man erst gar nicht anfangen, sich zu bewegen. Diogenes Antwort auf dieses Paradox von Xenon war schlicht: Er stand auf und ging einmal um seine Tonne herum.Unendlichkeit entzieht sich unserer alltäglichen Vorstellungskraft, trotzdem gehen wir wie selbstverständlich mit ihr um. Die auf sie hoffen, nennen sie Himmel oder ewiges Leben, in der Mathematik geht schon mal gerne etwas gegen Unendlich, Physiker sprechen von Singularität oder schwarzen Löchern. Das Risiko der Unendlichkeit ist aufkommende Langeweile, weil ja alles immer so weitergeht. Das wird Ihnen mit diesem Buch nicht passieren: es ist erstens endlich und zweitens lebendig. Wegdösen in den ewigen Schlaf unmöglich.
______________________________________________________________________________________

Heuser, Harro: Unendlichkeiten. Nachrichten aus dem Grand Canyon des Geistes.
978-3-8351-0119-7, Vieweg+Teubner, 2008, 230 S. m. 10 SW-Abb., geb., Preis: 39.99 EUR
Seit der Antike haben sich große Denker bemüht, die Probleme, die mit dem Begriff des Unendlichen verbunden sind, zu lösen. Harro Heuser nimmt uns mit auf eine Reise durch die Zeit und wir begegnen großen Mathematikern und Philosophen wie Pythagoras, Euklid, Archimedes, Kopernikus, Descartes, Newton, Leibniz, Cantor, Hilbert und vielen mehr und schauen ihnen beim Nachdenken über das Unendliche über die Schulter.
______________________________________________________________________________________

Clegg, Brian: Eine kleine Geschichte der Unendlichkeit.
Übersetzung: Niehaus, Monika; Schuh, Bernd.
978-3-499-62800-9, Rowohlt TB, 2. Aufl. 2015, 352 S. m. 20 s/w-Abb., kart., Preis: 9.99 EUR
Was ist Unendlich?
Und wieviel ist dann Unendlich plus eins? Philosophen und Mathematiker hat das Nachsinnen über das Wesen des Unendlichen buchstäblich den Verstand geraubt - und dennoch ist es ein Konzept, das immer wieder unser Leben bestimmt. In diesem mit Anekdoten und Geschichten gespickten Buch nimmt uns Brian Clegg mit auf eine Reise durch das Grenzland zwischen dem extrem Großen und dem Ultimativen, von Archimedes, der die Zahl der Sandkörner bestimmte, die das Universum füllen würden, bis zu den neuesten Theorien über die physikalische Realität des Unendlichen. So kommen wir einem der größten Mysterien der Menschheit auf verständliche Weise Stück für Stück näher.
______________________________________________________________________________________

Zellini, Paolo: Eine kurze Geschichte der Unendlichkeit.
Übersetzung: Heinemann, Enrico.
978-3-406-59092-4, Beck, 2010, 256 S., geb., Preis: 8.95 EUR
Das Unendliche übt seit Urzeiten große Faszination auf die Menschen aus. Für einige bedeutet es Chaos und Terror. Andere sehen darin eine Manifestation Gottes. Für wiederum andere beschwört es das Bild endloser Leere herauf, die das menschliche Fassungsvermögen übersteigt. Gibt es einen Weg, Unendlichkeit zu bestimmen? Wie lässt sich das Unberechenbare beschreiben?
Paolo Zellinis meisterhafte Darstellung erkundet alle Aspekte der Unendlichkeit; sie fasst die Einsichten von Philosophen, Künstlern, Mathematikern und Theologen der letzten zweieinhalb Jahrtausende zusammen, das Spektrum reicht von Aristoteles bis Gödel, von Thomas von Aquin bis Jorge Luis Borges. Worin besteht der Unterschied zwischen wahrer und falscher Unendlichkeit - und wie zeigt sie sich im Mythos von Sisyphus, der auf ewig dazu verdammt ist, seinen Stein den Berg hinaufzurollen? Wie lassen sich Zenons Paradoxa erklären? Meint "unendlich" "unbestimmt", und warum nannte Cantor seine unendlich großen Zahlen nicht "infinit", sondern "transfinit"?
Mit großer Klarheit und Leidenschaft erzählt Zellini die außergewöhnliche Geschichte der menschlichen Anstrengungen, das abgründige Rätsel des Unendlichen zu lösen.

Der aufmerksame Leser weiß, das ist erst der Buchtipp 199.
+++++++++++++++++++++++

noch mehr Buchtipps und die PDF-Version im --> Archiv <--

Bestellung per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage des Buchdienstes

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren