Serie 35

Serie 35

Aufgabe 1

409. Wertungsaufgabe
Bernd und Mike saßen mit ihren Freunden zusammen und sprachen über ihre Ferienerlebnisse. Heinrich berichtete über das Geocaching-Camp. Er hatte viel dazu gelernt, aber am meisten beeindruckte ihn doch noch die Tour selbst, bei der die Beteiligten mal so ganz auf die moderne Technik verzichten mussten. „Fass doch noch einmal zusammen“, sagte Mike. „Wir waren zu fünft – Felicitas, Marie, Tom, Gunnar und ich (Heinrich). Das gemeinsame Ziel wurde von jedem auf einer anderen Route (Route 1, Route 2, …) erreicht. Auf jeder Route galt es einen einzeln stehenden Baum – Birke, Eiche, Erle, Tanne, Fichte – zu finden. Am Ziel stellten wir dann fest, dass jeder unterschiedlich lange zum Ziel gebraucht hatte (75, 85, 95, 100 bzw. 110 Minuten).“
Wer lief auf welcher Route an „seinem“ Baum vorbei und wie lange hat die jeweilige Tour gedauert? … 6 blaue Punkte.
1. Heinrich lief auf Route 5.
2. Route 3 wurde in 95 Minuten absolviert.
3. Marie konnte ihre Erle erst nicht finden. So brauchte sie 10 Minuten mehr als Gunnar, der nicht die Route 4 hatte.
4. Felicitas brauchte 85 Minuten und war nicht auf Route 1 unterwegs.
5. Die Route 1 führte an der Birke vorbei.
6. Tom hatte kein Problem. die Fichte zu finden. Dieser Baum gehört nicht zur Route 2.
7. Die Eiche lag an der Route, die in der kürzesten Zeit absolviert wurde.
„Gibt es noch andere Informationen zu dieser techniklosen Tour?“, fragte Bernd. „Aber ja doch“, sagte Heinrich. „Die Hinweise für die Routen
waren auf einem farbigen Zettel notiert. (rot, blau, grün, gelb und orange). Die Hinweise waren unterschiedlich lang. (10, 15, 20, 25 bzw.
30 Zeilen). Jeder von uns steckte seinen Zettel mehr oder weniger ordentlich in ein anderes Behältnis. (Rucksack, Umhängetasche,
Brustbeutel, Gürteltasche und nun ja in die Hosentasche.)“
Wie viele Zeilen umfassten die jeweiligen Routenhinweise? Welche Farben hatten die einzelnen Zettel und wie wurden sie „transportiert“? ….6 rote Punkte
1. Der Zettel für die Route 3, der nicht in einem Rucksack, aber auch nicht im Brustbeutel  mitgenommen wurde, hatte 10 Zeilen mehr als der
gelbe Zettel.
2. Der blaue Zettel wurde in die Hosentasche gesteckt.
3. Der Zettel mit den 25 Zeilen wurde im Rucksack verstaut.
4. Die Route 1 war auf einem roten Zettel beschrieben.
5. Der Zettel für Route 5 wurde in der Umhängetasche mitgenommen. Dieser Zettel hatte 10 Zeilen weniger als der orange Zettel.
6. Der 20-zeilige Zettel für die Route 4 wurde nicht im Brustbeutel mitgenommen.

Termin der Abgabe 14.11.2013. Deadline for solution is the 14th. november 2013.

409
Bernd and Mike were sitting together with their friends, speaking about their holiday experiences. Heinrich talked about the geocaching camp. He had learned a lot but most of all he was impressed by a tour that the participants had to do completely without modern devices.
“Summarize again”, Mike said.
“There were five of us – Felicitas, Marie, Tom, Gunnar and me (Heinrich). Each of us had to reach the same finishing post by different routes (route 1, route 2, … )”. On each route we had to find a solitary tree – birch, oak, alder, fir, spruce. On arriving at the finishing post we found that each of us had taken different times (75, 85, 95, 100 and 110 minutes).”
Who passed which tree and how long did their tour take? - 6 blue points
1. Heinrich took route 5.
2. Route 3 was accomplished in 95 minutes.
3. Marie couldn't at first find her Alder. That's why she needed 10 minutes longer than Gunnar who didn't take route 4.
4. Felicitas needed 85 minutes and didn't take route 1.
5. Route 1 passed the birch.
6. Tom found it easy to find the spruce. This tree wasn't part of route 2.
7. The oak was part of the route that took the least time.
“Is there any other information on this deviceless tour?”, Bernd asked.
“Indeed there is”, Heinrich said. “The hints for the routes were written on paper of different colour (red, blue, green, yellow and orange). The hints had different lengths (10, 15, 20, 25 and 30 lines). Each of us put their hints more or less tidily into a different place (backpack, satchel, neck pouch, belt-bag and yes, into the trouser pocket).”
How many lines did the hints have, on what paper were they written and how were they carried? - 6 red points.
1. The paper for route 3 which was neither carried in the backpack nor in the neck pouch had 10 lines more than the yellow one.
2. The blue paper was put into the trouser pocket.
3. The paper with the 25 lines was in the backpack.
4. Route 1 was written on a red paper.
5. The notes for route 5 were in a satchel. They were also 10 lines shorter than the ones on the orange paper.
6. The 20 lines for route 4 weren't carried in the neck-pouch.
6 red points

Lösung/solution:

Lösung von Linus, danke

Blau

Name

Gunnar

Tom

Heinrich

Felicitas

Marie

Route

1

3

5

2 oder 4

2 oder 4

Baum

Birke

Fichte

Eiche

Tanne

Erle

Zeit in min

100

95

75

85

110

Rot

 

Route

5

2

3

4

1

Farbe

Grün

Orange

Blau

Gelb

Rot

Zeilen

15

25

30

20

10

Tasche

Umhängetasche

Rucksack

Hosentasche

Gürteltasche

Brustbeutel