Sizilien - Tag 5

Der Tag startete wie immer mit einem genialen Frühstück (ohne Fleisch). Anschließend erzählte Nirav uns eine Version seines Traumes von einem Landstück, welches er verschönern möchte. Mit guter Musik und netter Gesellschaft wurde das Geschirr in Rekordzeit (nicht) abgespült. Als das Geschirr sauber war, startete der unangenehme Teil des Tages, die Arbeit stand auf dem Plan. Die Mädchenfraktion erntete Orangen und sortierten und verpackten diese gleichzeitig während die Jungenfraktion unter strenger Aufsicht von Holger einen monströsen Zaun verlegte. Nach Stunden der Arbeit in der brennenden Hitze Siziliens hatte niemand mehr Lust, sich in irgendeiner Form zu bewegen. Mit erwartungsvollen Hoffnungen warteten wir auf das unglaublich lecker schmeckende Mittagessen, leider wieder ohne ein zartes, saftiges Stück Fleisch. Nach dem Mittagessen erholte sich jeder von der schweren Arbeit des Morgens. Als wir einige Kräfte mobilisierten, hatten wir die Wahl zwischen weiterem Chillen oder einer kleinen Runde zum Fluss. Überraschender Weise bekammen wir Begleitschutz in Form der Hunde Tata und Alba, welche uns den gesamten Weg über folgten. Nach einem leckeren Abendessen fanden wir sogar noch eine Gitarre, an der so mancher von uns sein Talent unter Beweis stellte.
Mit beruhigenden Klängen im Ohr begeben wir uns nun alle zu Bett.

Kommentare   

+1 #1 Eva 2017-02-21 08:57
Lieber Joel und Franz,
für dieses ausgefallene Kunststück aus Steinen würde ich euch schon eine 1 geben, vorausgesetzt, ihr seid die Künstler davon.
Viel Spaß noch.
Liebe Grüße auch an die anderen.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren