wir über uns

Wir über uns

Tipps für Schulanfänger

Schulanfänger? So geht’s:

Alle Kinder, die zwischen dem 01.Juli des Vorjahres und dem 30. Juni des jeweiligen Kalenderjahres 6 Jahre alt werden, sind schulpflichtig. Das bedeutet, dass diese Kinder vom Einwohnermeldeamt an die Grundschule des Wohngebietes gemeldet werden und von dort eine Einladung zur Schuluntersuchung erhalten.

Impressionen von der Adventsfeier 2017

Impressionen von der Adventsfeier 2017

Freude mit allen Sinnen

P1020317
P1020320
P1020322
P1020323
P1020330
P1020333
1/6 
start stop bwd fwd

Sommerfest 2017

Beim diesjärigen Sommerfest am 09.06.2017 gab es wieder viel zu entdecken. Unter anderem lockte das Elterncafè mit leckerem Kuchen. Es wurden neben Grillspezialitäten, Langos, Cocktails auch wieder leckere Pizza aus dem Schulpizzaofen angeboten. Den kulinarischen Höhepunkt bildete, wie immer, das große Buffet in der Mensa. Untermalt wurde das Fest durch das traditionelle Fußballspiel, welches in diesem Jahr unentschieden (2:2) ausging. Zudem gab es auf der CSM-Bühne Poetry Slams, Tanzeinlagen und viele wunderschöne musikalische Beiträge zu bestaunen. Hierdurch wurde auch dieses Fest zu einem jährlichen Höhepunkt des Schullebens.

DSC_0400
DSC_0401
DSC_0405
DSC_0407
DSC_0408
DSC_0409
DSC_0410
DSC_0415
DSC_0418
DSC_0420
DSC_0423
DSC_0427
DSC_0437
DSC_0440
DSC_0442
DSC_0443
DSC_0450
DSC_0451
DSC_0458
DSC_0459
DSC_0470
DSC_0477
DSC_0478
DSC_0481
DSC_0483
DSC_0485
DSC_0490
DSC_0491
DSC_0495
DSC_0499
DSC_0503
DSC_0507
DSC_0510
DSC_0512
01/34 
start stop bwd fwd

Elternbrief Okober 2016

Sehr geehrte Eltern,

zu Beginn des Schuljahres 2016/17 haben wieder zwei neue Klassen 1 mit viel Freude den Unterricht an unserer Schule begonnen. Begleitet werden diese von Silke Thieme, Sophie Schulze und den Paten der Klassen 9. Sophie hatte bei uns schon erfolgreich ihr Referendariat absolviert und arbeitet nun nach kurzer Unterbrechung als neue Kollegin am Schulmodell, was uns alle sehr freut. Trotz „plötzlichen“ Lehrermangels in Sachsen können wir den Grundbereich für unsere Schule durch zwei neue Kollegen abdecken. Eine Bereicherung für unser Lehrerteam sind Josefine Renz und Holger Littmann, die im Laufe des Jahres zu uns gekommen sind. Frau Vera Kaliner ist wieder ans Gymnasium zurückgegangen. Sabine Lieberwirth hat eine Tochter und Isabell Wiemer hat einen Sohn bekommen und sind im Erziehungsurlaub. Aus dem gleichen Grund pausiert ab November Susan Liebermann. Dafür hat Stefanie Schrohenloher nach der Geburt ihres Sohnes den Schuldienst wieder begonnen. Katja Thieme, seit Jahren schon mit einigen Stunden am Schulmodell, zu unserer Freude ganz zu uns gewechselt.

Zurzeit lernen an unserer Schule 500 Kinder in 20 Klassen. Dazu kommen noch 2 DAZ Klassen (Deutsch als Zweitsprache) in der Stufe 1. Das bedeutet, dass die Kinder ungefähr 4 Monate an unserer Schule Deutsch lernen und dann in den Stufen 2 und 3 an anderen Schulen integriert werden. Dieser Unterricht stellt sich schwieriger dar als vermutet. Die Ursachen sind sehr vielfältig und es gibt dafür keine einfachen Rezepte.

Der Teeniclub und das Bastelzimmer werden in gewohnt freundlicher und kompetenter Weise von Kerstin Dimter betreut. Für die Betreuung der Bibliothek konnten wir Daniela Adamczak gewinnen.

Nach den Herbstferien haben die Klassen 8 und 9 jeweils zwei Wochen Betriebspraktikum.

Danach fahren die Klassen 9 zur Sprach- und Städtereise nach Paris.

In der jährlichen Hoffnung auf einen schneereichen Winter sind ein Winterlager für Snowboard und Ski in Oberwiesenhtal geplant und für die fortgeschrittenen Fahrer der Klassen 8-10 ein Aufenthalt am Keilberg. Ende Januar findet das Sportlager in Rabenberg für Schüler der Klassen 7-10 statt.

Wir haben in bewährter Form wieder Pausenmediatoren, das Caféteriateam, jeweils zwei Schülerinnen unterstützen die Lehrer bei der Mensaaufsicht und ein Team für Schulführungen.

Im Zuge der Selbstadministration der Schüler möchte ich wieder besonders auf die individuellen Lernzeiten verweisen. Für alle Klassen wurden individuelle Lernzeiten im Stundenplan implementiert. Diese Zeit ermöglicht es den Schülern in Kleingruppen Lernstoff zu bearbeiten, Aufgaben zu erledigen, Ausarbeitungen und Referate anzufertigen, aber auch Defiziten den Kampf anzusagen. Die Bandbreite der Angebote geht über die Hauptfächer hinaus. Sie sollen ein großes Spektrum des Schulalltages abdecken. Es geht darum, zeitig Defizite zu erkennen und diesen entgegenzuwirken, Zeit für individuelle Fragen zu haben und Talente zu fördern. Wer diese Lernzeit effektiv nutzt, verkürzt seine Arbeitszeit zu Hause wesentlich. Deshalb bitten wir Sie, auch in diesem Jahr sich von Ihren Kindern regelmäßig den Lernplaner zeigen zu lassen. Nähere Informationen für die einzelnen Klassenstufen bekommen Sie wieder über die Klassenlehrer.

Dem Team für Ganztagsangebote ist es in bewährter Weise gelungen, die Höchstfördersumme von ca. 35.000 € zu bekommen, so dass wir in der Lernzeit und den Dienstagskursen wieder zusätzlich Honorarkräfte einsetzen können.

Die Technische Universität Dresden führte die wissenschaftliche Begleitung im Jahr 15/16 das letzte Mal durch. Die Ergebnisse sind unter www.sachsen-macht-schule.de (http://www.schule.sachsen.de/ 2405.htm) einsehbar (Tipp: Wir sind Kohorte II).

In diesem Jahr können wir auch das Cambridge Zertifikat wieder im Dienstagskurs anbieten, denn Michael Hoyer hat sich dazu bereit erklärt und organisiert die entsprechenden Prüfungen.

Im Außengelände ist es Dank des Fördervereins auch wieder weitergegangen. Es wurde ein Zaun gebaut und der Platz am Pizzaofen ist ein Kunstwerk aus tausenden kleinen Tonmosaiken, die Jose gemeinsam mit Schülern zusammengesetzt hat. Das grüne Klassenzimmer wird somit nächstes Jahr einsatzbereit sein. Für die weitere Planung des Außengeländes steht uns Herr Leiste weiter zur Verfügung.

Ich wünsche uns wieder ein entspanntes und erfolgreiches Schuljahr.

Jens Berger SL - Chemnitz, den 17.10.2016

--> Brief als pdf <--